bild
Translate

Business Intelligence aus der Cloud: Jedox setzt auf ProfitBricks Infrastructure as a Service

22. Juli 2014

  • Führender Anbieter von Self-Service Business Intelligence erweitert Produkt-Portfolio um Cloud-Angebot auf Basis von skalierbarer und hochverfügbarer IaaS
ProfitBricks, Preis-/Leistungs-Champion bei Infrastructure as a Service, unterstützt die Jedox AG dabei, Business Intelligence aus der Cloud anzubieten. Der führende Hersteller von Self-Service Business Intelligence-, Analytics- und Performance Management-Lösungen setzt auf die ProfitBricks-IaaS, um seinen Kunden den Bezug einfach, skalierbar und besonders sicher zu ermöglichen. Speziell deutsche Kunden profitieren so von einer Cloud-Infrastruktur, die den strengen deutschen Datenschutzbestimmungen unterliegt. (mehr …)

SAP gründet strategischen Geschäftsbereich für kleinere Firmen: Die SMB Solutions Group

17. Juli 2014

  • SAP„KMU spielen eine zunehmend wichtige Rolle in der globalen Wirtschaft. Gleichzeitig zeigen sie verstärkt Interesse am Einsatz fortschrittlichen Technologien“
SAP hat die SMB Solutions Group ins Leben gerufen – eine neue Geschäftseinheit, die sich speziell an die besonderen Bedürfnisse kleiner und mittelgroßer Unternehmen (KMU) mit bis zu 500 Beschäftigten richtet. SAP ist bereits sehr erfolgreich im Mittelstand, der beinahe die Hälfte des weltweiten Bruttoinlandsproduktes* ausmacht. Die neue Geschäftseinheit wird sich auf die immer anspruchsvolleren technologischen Anforderungen kleinerer Unternehmen konzentrieren. Gemäß dem Ziel von SAP, Geschäftsprozesse zu vereinfachen, wird die SMB Solutions Group der weltweite Hauptansprechpartner bei SAP für Kunden und Partner in diesem Segment sein. Mit diesem kundenorientierten Ansatz wird die SMB Solutions Group ausschließlich Lösungsansätze für diese Kunden und Partner entwickeln, um ihr Geschäft zu vereinfachen. (mehr …)

Energiemanagement im Mittelstand – professionell und effizient mit Business Intelligence

17. Juli 2014

  • xaxlogo-500pxxax Business Intelligence bietet Unterstützung mit professionellen Energie- und Stoffstromanalysen

Strom, Wasser, Gas, Wärme, Co2-Verbrauch, das alles sind wiederkehrende Themen und Schlagwörter, die im Mittelstand stetig an Relevanz gewinnen. Gleichzeitig wirbt die Bundesregierung mit erheblichem Einsparpotenzial durch EEG-Umlagen und besondere Ausgleichregelungen. Höchste Zeit sich mit dem Thema Energiemanagement und die daraus resultierende Kostenoptimierung im Unternehmen auseinanderzusetzen. Professionelle Business Intelligence-Lösungen setzen genau hier an und unterstützen dabei, Energieverbräuche exakt zu analysieren, zu optimieren, Kosten einzusparen und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. (mehr …)

Hybride Cloud-Konzepte mit SoftLayer reailisieren

16. Juli 2014

  • IBMIBM baut Angebote mit cloudbasierten Services in Richtung Big Data aus
  • Ein Jahr nach Akquise von SoftLayer verzeichnet IBM Tausende neuer Cloud-Kunden
Die Cloud von SoftLayer, einem IBM Unternehmen, hat in den vergangenen zwölf Monaten weltweit Tausende neuer Kunden hinzugewonnen. Vor allem hybride Cloud-Konzepte wollen die Unternehmen über SoftLayer verwirklichen und vernetzen so traditionelle IT-Systeme mit der Cloud. Dank zusätzlicher Services für die SoftLayer Cloud bringt IBM Themen wie Big Data Analytics weiter voran. Darunter sind Angebote wie der direkte Zugang zur IBM Entwicklerplattform Bluemix oder Lösungen für das Cognitive Computing mit IBM Watson-Technologien. Zudem erhalten Kunden zukünftig über den IBM Cloud-Marktplatz Zugriff auf mehr als 300 Lösungen, die auf der SoftLayer Infrastruktur basieren. (mehr …)

Big-Data-Initiative von SAP sollen Nahrungsmittelkette sicherer machen

15. Juli 2014

  • SAPSAP unterstützt Crowdsourcing-Projekte und will zusammen mit Tru-ID, einem Mitglied des SAP-Startup-Focus-Programms, für eine sichere Lebensmittelkette sorgen
Um die Artenvielfalt des Planeten besser zu verstehen und die Sicherheit von Lebensmitteln zu optimieren, hat SAP SE verschiedene Big-Data-Initiativen gestartet. In Rahmen der Initiativen werden mit Hilfe der Plattform SAP HANA Daten gesammelt und ausgewertet, um Arten rund um den Globus zu identifizieren und zu analysieren sowie etwaige Betrugsfälle in der weltweiten Nahrungsmittelversorgung zu erkennen. Die Ankündigung erfolgte auf der Veranstaltung „SAP Big Data for Industries Influencer Event“, das am 10. Juli in London stattfand. (mehr …)

IBM Initiative Green Horizon: bessere Luft über Peking

15. Juli 2014

  • IBMIBM hilft China bei der Umsetzung neuer Energie- und Umweltziele
  • Neue IBM Smarter Cities Services auch für Millionenmetropole Madrid
Im Rahmen der Initiative “Green Horizon“ wird IBM in den nächsten zehn Jahren China bei der Umsetzung wichtiger Umwelt- und Energieziele unterstützen: Unter der Leitung des China Research Labors von IBM werden Lösungen für die Verbesserung der Luftqualität, der Energieoptimierung sowie Prognosen zum Einsatz erneuerbarer Energien entwickelt. Als einer der ersten Städte wird Peking wichtiger Partner der neuen Initiative. In Europa setzt Madrid auf Smarter Cities Lösungen von IBM: Im Fokus stehen bessere Dienstleistungen für die Bürger, unter anderem in den Bereichen Wasser- und Abfallmanagement. (mehr …)

IBM erweitert ihr Angebot für sichere Cloud-Lösungen: IT-Sicherheit direkt über den Cloud-Marktplatz

10. Juli 2014

  • IBMDer deutsche Sicherheitsexperte eperi bietet über den IBM Cloud-Marktplatz Datenbankverschlüsselungen für Cloud-Umgebungen an
Unternehmen wollen auf Nummer sicher gehen, wenn es in der Cloud um den Schutz ihrer Kundendaten oder ihres geistigen Eigentums geht. Insbesondere das sichere Management von Datenbanken steht bei vielen IT-Verantwortlichen ganz oben auf der Agenda. IBM sorgt mit ihrem Cloud-Marktplatz für einen flexiblen und einfachen Zugriff auf innovative Sicherheitslösungen. Zukünftig können Unternehmen auch die Lösungen des deutschen IT-Sicherheitsexperten eperi über den IBM Cloud-Marktplatz abrufen. Mit dem eperi Gateway für Datenbanken lassen sich alle sensiblen Daten in einer Datenbank sicher verschlüsseln. Damit erweitert IBM nochmals ihr Angebot für die Sicherheit in der Cloud. (mehr …)

SAP-Studie: Banken erkennen Wert von Technologie, doch Regulierungsbehörden erwarten mehr

10. Juli 2014

  • SAPMehr als sechs von zehn Banken halten mobile Lösungen für den wichtigsten Technologietrend
  • Unter den Befragten herrschte Einigkeit darüber, dass regulatorische Anforderungen den Hauptantriebsfaktor für die Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen darstellen
Der Einfluss moderner Technologien erstreckt sich auf sämtliche Bereiche des Bankwesens. 77 % der Teilnehmer einer aktuellen Studie sind davon überzeugt, dass ihr Einfluss in den Bereichen Kundenzufriedenheit sowie der Fähigkeit zur Einhaltung regulatorischer Vorgaben am höchsten sein wird. Nach Auffassung einiger Regulierungsbehörden reagieren die Banken allerdings zu langsam. Die Studie „The Benefits of Innovative Information Technology in the Banking Industry“ (Der Nutzen innovativer Informationstechnologie im Bankwesen) wurde von der Frankfurt School of Finance & Management, der New York University Stern School of Business and Management, der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, der Business Transformation Academy (Basel, Schweiz) und SAP durchgeführt. (mehr …)

IBM Concert: Planung, Analyse und Reporting aus der Cloud

9. Juli 2014

  • IBMPlattform-Lösungen mit anspruchsvollen Planungs- und Analyse-Instrumenten für Mitarbeiter und Entscheidungsträger
  • Bessere Kollaboration und mobiler Datenzugriff
Der direkte Zugang zu den richtigen Informationen bringt Unternehmen nachweislich mehr Umsatz. Die neue Cloud-basierte Plattform-Lösung IBM Concert ermöglicht es Entscheidungsträgern und Fachabteilungen, unmittelbar an ihrem Arbeitsplatz und ohne spezifische Vorkenntnisse auf umfangreiche Planungs- und Analyse-Funktionalitäten zuzugreifen. Dazu gehören personalisierte Aufgabenlisten, Dashboards und Reporting-Tools. Die Benutzerführung von IBM Concert ist ähnlich intuitiv wie bei sozialen Netzwerken. Dies erleichtert den Umgang mit den Daten, verbessert die Zusammenarbeit mit Kollegen und hilft damit bei der Planung und Entscheidungsfindung. (mehr …)

Die Mischung macht’s – Bluemix startet durch

9. Juli 2014

  • IBMNach erfolgreicher Beta-Testphase ist Bluemix jetzt allgemein verfügbar
  • IBM bietet mit Partnern mehr als 50 Services für die cloudbasierte Softwareentwicklung an
Die IBM Cloud-Plattform Bluemix ist nach wenigen Monaten Testphase jetzt allgemein verfügbar. Über die offene PaaS-Umgebung (Platform as a Service) können Unternehmen auf mehr als 50 Services von IBM und Geschäftspartnern zugreifen, um cloudbasierte Anwendungen und Apps zu entwickeln. Neue Partner der Plattform, die auf den offenen Standards von Cloud Foundry basiert, sind unter anderem die Big-Data-Spezialisten Redis Labs und Sonian. (mehr …)

Gartner sieht IBM bei Sicherheitslösungen vorne

4. Juli 2014

  • IBM auf Spitzenposition bei SIEM-LösungenIBM
  • Erfolg auch durch jüngste Akquisitionen wie Q1 Labs oder Trusteer begründet
IBM ist Marktführer bei der Bereitstellung von Sicherheitsinformations- und Ereignis-Management-Lösungen (SIEM). Das geht aus einer Ende Juni 2014 veröffentlichten Untersuchung von Gartner hervor. Im „Magic Quadrant for Security Information and Event Management” der Analysten konnte sich IBM die Spitzenposition sichern und bewegt sich innerhalb des Führungsfeldes („leaders“) vor den Mitbewerbern HP, Splunk und McAfee. Die herausragende Positionierung bestätigt die jüngsten Erfolge in diesem Bereich: Erst kürzlich hatte IBM bei Gartners Ranking der Security-Software-Anbieter mit dem stärksten Umsatz den dritten Platz erklommen. (mehr …)

Big Data ist reif für IBM Cloud-Marktplatz

2. Juli 2014

  • IBMMit Big Data und ECM lassen sich unstrukturierte Inhalte direkt für den Geschäftserfolg einsetzen.
  • IBM bietet SaaS-Lösungen weltweit über eigenen Cloud-Marktplatz
„IBM Navigator on Cloud“ heißt die jüngste Big-Data-Anwendung, die IBM über ihren Cloud-Marktplatz weltweit zur Verfügung stellt. Mit der SaaS-Lösung (Software as a Service) können Unternehmen unstrukturierte Inhalte aus unterschiedlichen Quellen sammeln, archivieren und auswerten. Die daraus gewonnenen Informationen werden interaktiv und sicher mit anderen Unternehmensdaten verknüpft, um so Geschäftsprozesse zu beschleunigen. Einsetzen lässt sich die Cloud-Lösung für unterschiedliche Aufgaben wie beispielsweise das Personalmanagement oder die Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen. (mehr …)

Maßgeschneiderte Geschäftslösungen aus der IBM Cloud

1. Juli 2014

  • IBMDirekter Zugang über den IBM Cloud Marktplatz
  • 20 neue Angebote für personalisierte Unternehmensdienstleistungen
Über den IBM Cloud Marktplatz sind ab sofort neue Cloud-basierende Geschäftsanwendungen für wichtige Schlüsselindustrien verfügbar. Durch entsprechende Personalisierung können sie an die betrieblichen Anforderungen eines Unternehmens individuell angepasst werden. Die Lösungen kombinieren die Vorteile der Cloud mit der Branchenexpertise von IBM Consulting Services. Gegenwärtig werden rund um die Themen Mobile Business, Financial Management und Analytics zwölf Anwendungen angeboten. Bis Ende des Jahres werden insgesamt 20 Geschäftslösungen aus der Cloud zur Verfügung stehen. (mehr …)

Rapid Deployment Solutions für SAP Fiori ermöglichen die schnelle Einführung intuitiver Benutzeroberflächen und Anwendungen

1. Juli 2014

  • SAPMit diesen Lösungen erhalten Anwender einfachen Zugriff auf die modernen Benutzeroberflächen, die ab sofort Teil lizenzierter SAP-Software sind.
  • „Die Mitarbeiter erwarten heutzutage, dass geschäftliche Apps ebenso einfach funktionieren und sich ebenso komfortabel nutzen lassen wie Verbraucher-Apps“
Die SAP stellte heute vier neue Rapid Deployment Solutions für die Entwicklung und Einführung von Benutzeroberflächen vor, mit denen sich Unternehmen die neuesten User Experience (UX)-Innovationen der SAP wie die Software SAP Fiori und SAP Screen Personas zunutze machen können. Mit diesen Lösungen erhalten Anwender einfachen Zugriff auf die modernen Benutzeroberflächen, die ab sofort Teil lizenzierter SAP-Software sind. (mehr …)

SAP, Toyota ITC und VeriFone ermöglichen Bezahlen der Tankrechnung im Auto

1. Juli 2014

  • SAPDie neue Lösung basiert auf der SAP HANA Cloud Platform und sammelt Informationen wie die Position des Fahrzeugs, die Route, den Kraftstofffüllstand sowie Sonderziele und Sehenswürdigkeiten
SAP arbeitet gemeinsam mit dem Toyota InfoTechnology Center USA (Toyota ITC) und Bezahlsystemanbieter VeriFone an einem Innovationsprojekt mit dem Ziel, Autofahrern die Suche nach der nächstgelegenen Tankstelle per Software zu erleichtern und dort auch schneller bezahlen zu können. Diese Ankündigung erfolgte auf dem 14. SAP Automotive Forum, das vom 1. bis 2. Juli 2014 in Leipzig stattfindet. (mehr …)

Mobile Einterprise Vendor Benchmark 2014: IBM überzeugt als Anbieter von Software und Services im Mobile Enterprise-Umfeld

30. Juni 2014

  • IBM„In Zukunft wird es immer wichtiger, Mobile-Vielfalt einfach zu managen. Unternehmen aller Größenordnungen wollen ihren Mitarbeitern Zugang zu Mobile-Anwendungen, -Dokumenten und -Geräten ermöglichen und mit Mobile-Technologie neue Business-Modelle schaffen"
Bereits zum dritten Mal hat das IT-Analystenhaus Experton Group die Anbieter- und Dienstleisterlandschaft für Mobile Enterprise-Services und -Software bewertet. Experton bestätigte in seiner Studie die Kompetenz von IBM als Anbieter von umfassenden Mobile-Lösungen im Software- und Services-Bereich. (mehr …)

Harvard Business Review Analytics Services: Führungskräfte setzen auf Schnelligkeit bei der Entscheidungsfindung

26. Juni 2014

  • QlikViewUmfrage unter Führungskräfte aus aller Welt: Schnelle Ergebnisse zählen zu den Top-Prioritäten
Mehr als drei Viertel der Manager in Führungspositionen weltweit glauben, dass Datenanalysen in den letzten zwei Jahren in Entscheidungsprozessen an Bedeutung gewonnen haben. Dies ist die Kernaussage einer Studie, die Qlik (NASDAQ: QLIK), der führende Anbieter von anwendergesteuerte Business Intelligence, bei Harvard Business Review Analytics Services in Auftrag gegeben hat.  (mehr …)

IBM Cloud landet auf dem Siegertreppchen

26. Juni 2014

  • IBMLaut Marktanalysten der Synergy Research Group zählt IBM zu den drei führenden Cloud-Anbietern weltweit – auch beim Thema Wachstum landet IBM ganz vorne
Laut jüngster Analyse des Marktforschungsinstituts Synergy Research Group gehört IBM zu den drei führenden Cloud-Anbietern weltweit – bewertet wurde das erste Quartal 2014. Zudem stufen die Analysten IBM mit 14 Prozent Marktanteil als führend bei den hybrid und private Cloud-Implementierungen ein. Auch beim erzielten Wachstum im globalen Cloud-Markt kommt IBM auf das Siegertreppchen und belegt mit 80 Prozent Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum den zweiten Platz hinter Microsoft. (mehr …)

New York Life optimiert mit SAP sein Finanzwesen als strategische Basis für das Versicherungsgeschäft

25. Juni 2014

  • SAPNew York Life plant, seine Prozesse im Middle- und Backoffice mit den Analyseanwendungen von SAP Insurance Analyzer auf Basis der Plattform SAP HANA auf einer integrierten Plattform zusammenzufassen.
  • Versicherer sind in zunehmendem Maße gefordert, nicht nur die Vermögenswerte des Unternehmens zu schützen und zu bewahren, sondern auch aussagekräftige Analysen und Erkenntnisse zu liefern. 
New York Life, eine der größten Lebensversicherungsgesellschaften weltweit, wird mit Hilfe von SAP seine Finanzprozesse unternehmensweit umgestalten, um die gesamte Unternehmensstrategie zu optimieren. New York Life plant, seine Prozesse im Middle- und Backoffice mit den Analyseanwendungen von SAP Insurance Analyzer auf Basis der Plattform SAP HANA auf einer integrierten Plattform zusammenzufassen. Entscheider im Finanzbereich sollen dadurch wichtige Informationen für langfristige Strategien erhalten, die sich maßgeblich auf die Leistungsfähigkeit des Unternehmens auswirken – zum Beispiel in den Bereichen Fusionen und Übernahmen, Finanzierung und Kapitalmarkt. Der entsprechende Vertrag wurde im März 2014 unterzeichnet.  (mehr …)

IBM macht mit Direct Link hybride Clouds sicher

17. Juni 2014

  • IBMDirect Link sorgt für eine sichere, schnelle Netzwerkverbindung zwischen der unternehmenseigenen IT-Infrastruktur und den SoftLayer Cloud Services
  • Schneller Transfer großer Datenmengen zwischen den eigenen Systemen und der SoftLayer Cloud.
Ab sofort bietet IBM mit Direct Link eine geschützte Netzwerkverbindung an, um sensible Daten zwischen der unternehmenseigenen IT und den SoftLayer Cloud-Umgebungen schnell und sicher zu übermitteln. Direct Link bietet Unternehmen damit vollkommen neue Möglichkeiten, hybride Cloud-Lösungen mit den höchsten Anforderungen an Sicherheit und Vertraulichkeit aufzubauen und zu nutzen. Laut dem Analystenhaus Gartner werden fast die Hälfte aller großen Unternehmen bis Ende 2017 hybride Cloud-Infrastrukturen nutzen. (mehr …)

Gartner: IBM Marktführer für Enterprise-Flash-Speicher-Systeme

17. Juni 2014

  • IBMGartner Market Share Report stuft IBM weltweit als Marktführer im Bereich der Unternehmens-Flash-Speicher ein, basierend auf den Umsätzen von 2013
  • Große und kleine Unternehmen können damit die Anwendungsleistung  und vor allem auch die Geschwindigkeit von Analytik-Auswertungen in der Big Data-Ära verbessern.
Einem aktuellen Marktreport von Gartner zu Folge ist IBM (NYSE: IBM) der weltweite Marktführer für Flash-Speicher-Systeme, basierend auf den Umsätzen von 2013. Die Speichertechnologie Flash wird in immer mehr Bereichen eingesetzt, von Mobiltelefonen über Tablets bis hin zum USB-Stick, und erobert die Branche auch im Enterprise-IT-Bereich im Sturm. Große und kleine Unternehmen können damit die Anwendungsleistung  und vor allem auch die Geschwindigkeit von Analytik-Auswertungen in der Big Data-Ära verbessern. (mehr …)

Mangelnde Reporting Excellence bleibt kritischer Faktor bei BI-Projekten

17. Juni 2014

  • Fachabteilungen fehlt es zunehmend an BI-SpezialistenLucaNet
  • Nachfrage nach externer BI-Expertise nimmt zu
  • Trotz leistungsstarker Tools bleiben spürbare Effizienzgewinne im Management Reporting weiterhin aus
  • Thesenpapier von LucaNet und Lünendonk zum kostenfreien Download
CIOs werden in diesem Jahr ihre technologischen Schwerpunkte vor allem in Qualitäts‐ und Effizienzprojekte für Business Intelligence und Business Analytics setzen. Die Projektnachfrage kommt dabei neben dem Finanzwesen hauptsächlich aus Fachbereichen wie Marketing, Produktion, Vertrieb oder Personal, die mit Hilfe analytischer Software ihre Prozesse transparenter und effizienter gestalten sowie die Kundenansprache optimieren möchten. Hier entsteht laut Mario Zillmann, Leiter Professional Services bei Lünendonk, in der praktischen Umsetzung allerdings ein großes Spannungsfeld: „Während der Druck im Business steigt, eine Vielzahl parallel laufender BI‐Projekte rasch umzusetzen, fehlt es in den Fachbereichen und in der IT häufig an dem dafür notwendigen Personal. Deshalb sind sie in den nächsten Jahren deutlich stärker auf die Expertise externer BI‐Berater und Software‐Anbieter angewiesen.“   (mehr …)

IBM liefert neue POWER8-Server an Kunden aus: offene Plattform für Big Data

13. Juni 2014

  • IBMDer Prozessor ist über die OpenPOWER Foundation auch für eigene Entwicklungen durch andere Unternehmen lizenzierbar.
  • Die Server wurden besonders für Big Data-Aufgaben entwickelt und erlauben es Organisationen, mit extrem großen Datenmengen umzugehen.
IBM (NYSE: IBM) liefert ab sofort die neue Generation der Power Systems-Server mit POWER8-Prozessor aus.. Der Prozessor ist über die OpenPOWER Foundation auch für eigene Entwicklungen durch andere Unternehmen lizenzierbar. Die neuen POWER8-basierten Power Systems sind das Ergebnis dreijähriger Entwicklungsarbeit in Höhe von 2,4 Milliarden Dollar und nutzen die Innovation hunderter  IBM Patente. Kunden erhalten damit hochwertige, offene Technologien. Die Server wurden besonders für Big Data-Aufgaben entwickelt und erlauben es Organisationen, mit extrem großen Datenmengen umzugehen. IBM Tests zu Folge sind die Power Systems mit BLU Acceleration on Power in der Lage, Daten bis zu 82-mal schneller als vergleichbar konfigurierte, x86-basierte Systeme zu analysieren. [1] (mehr …)

IBM ist laut Gartner Magic-Quadrant-Leader im Bereich Enterprise-Mobility- Management

12. Juni 2014

  • IBMDie IBM MaaS360-(Mobility-as-a-Service)-Plattform schützt und verwaltet Nutzer, Geräte, Inhalte und Apps.
  • Gartner berichtet: Gewöhnlich adaptieren Unternehmen MDM (Mobile-Device-Management), um die Nutzer von mobilen Geräten zu unterstützen.
Das IT-Analystenunternehmen Gartner positioniert IBM im Enterprise-Mobility-Management-Suites-(1)Magic-Quadrant als Leader, gemessen an Kriterien wie Vollständigkeit des Konzepts und Fähigkeit zur Umsetzung. Die IBM MaaS360-(Mobility-as-a-Service)-Plattform schützt und verwaltet Nutzer, Geräte, Inhalte und Apps. IBM hat bei vielen seiner Kunden eine besonders starke Stellung in diesem Bereich. Sie basiert auf den Erfahrungen der Nutzer, die Durchführung von Cloud-basiertem Enterprise-Mobility-Management (EMM) und der Vollständigkeit der Vision in den Bereichen Marktverständnis und Innovation. (mehr …)

SAP und Deutscher Fußball-Bund (DFB) nutzen modernste Software für bessere Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Brasilien

11. Juni 2014

  • SAPErfolgreiches Co-Innovationsprojekt zwischen SAP und dem DFB „SAP Match Insights" wird vorgestellt
  • Ziel der Co-Innovation von SAP und dem Trainerstab der deutschen Fußball-Nationalmannschaft war es, eine innovative Lösung zu entwickeln, um die Mannschaftsleistung während der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft zu verbessern.
Während einer gemeinsamen Pressekonferenz im brasilianischen Campo Bahia haben die SAP AG (NYSE: SAP) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) heute erneut unterstrichen, dass sie den Fußballsport gemeinsam auf eine neue technologische Ebene bringen wollen. Als Ergebnis ihres Co-Innovationprojekts präsentieren SAP und der DFB heute „SAP Match Insights für Fußball“. Dieser auf der SAP HANA-Plattform laufende Prototyp soll die Trainingsanalyse und die Turniervorbereitung erleichtern. Trainer und Scouts sollen große Mengen an Daten verarbeiten können und so wichtige Spielsituationen identifizieren und auswerten. (mehr …)

SAP HANA als einheitliche Plattform für alle Cloud-Anwendungen

5. Juni 2014

  • SAPVerbesserte Integration schafft Voraussetzungen für Innovation und optimierte Geschäftsabläufe
  • „Die heutigen Ankündigungen zeigen klar, dass wir mit SAP HANA eine moderne Plattform für alle Anwendungen zur Verfügung stellen. Mit ihr können Kunden Innovationen erfolgreich entwickeln und ihre Geschäftsabläufe in der Cloud optimieren“
SAP hat gestern eine Reihe von Neuerungen für ihre In-Memory-Plattform SAP HANA vorgestellt, mit denen Kunden ihre Geschäftsprozesse in der Cloud optimieren können. Sie umfassen neue Funktionen für SAP HANA, mobile Lösungen, analytische Anwendungen, Datenservices und Services für die Cloud-Integration, die über attraktive Benutzeroberflächen bereitgestellt werden. SAP hat außerdem die Gewinner des SAP HANA Innovation Award bekanntgegeben. Diese Auszeichnung wird an Kunden verliehen, die mithilfe von SAP HANA einen positiven Beitrag zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung leisten. Diese Ankündigungen erfolgten auf der SAPPHIRE NOW, die vom 3. bis 5. Juni 2014 in Orlando, Florida, stattfindet. (mehr …)

SAP kündigt neue Cloud-Angebote für Branchen an

5. Juni 2014

  • SAPIndustry-Cloud in enger Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und externen Entwicklern
  • Cloud-Nutzung setzt sich immer mehr in Branchen durch
Im Rahmen eines Co-Innovation-Projekts mit Partnern und Kunden plant SAP, Branchenlösungen in die Cloud zu bringen. Um dieses Vorhaben voranzutreiben hat SAP eine eigene Industry-Cloud Organisation unter der Leitung von Simon Paris gegründet. Ziel ist es, branchenspezifische Cloud-Roadmaps zu entwickeln, die sich an der Vereinfachung und Neugestaltung von Unternehmensprozessen orientieren.  (mehr …)

Mehr Sicherheit für die Cloud – entwickelt in den IBM Laboren

5. Juni 2014

  • IBMDie patentierte Erfindung von IBM kann Webseiten-Betreibern, Cloud-Service-Anbietern und App-Entwicklern helfen, effizienter und effektiver Bedrohungen festzustellen und mithilfe von Analysen die Betrüger zu stoppen.
Identitätsmissbrauch ist ein wachsendes Phänomen im Cyberspace. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) hat bei einer Untersuchung Anfang des Jahres allein in Deutschland rund 16 Millionen gehackte Benutzerkonten entdeckt und spricht von „großflächigem Identitätsdiebstahl“. IBM hat nun eine patentierte Technik vorgestellt, die Unternehmen, deren Schwerpunkt auf Online- und Cloud-basierten Geschäftsmodellen liegt, hilft, diesen Missbrauch zu unterbinden. Durch die Analyse des Surfverhaltens kann festgestellt werden, ob ein Kunde, der über einen Computer, ein Tablet oder ein anderes mobiles Endgerät auf eine Webseite oder eine App zugreift, auch derjenige ist, für den er sich ausgibt. (mehr …)

SAP fördert Innovation durch offenes Partnernetz

4. Juni 2014

  • SAPKunden profitieren von mehr Wahlmöglichkeiten, reibungslosen Implementierungen und vereinfachten IT-Umgebungen
  • „Wir arbeiten zusammen mit SAP an der Bereitstellung von Red Hat Enterprise Linux for SAP HANA, um die Verbreitung von SAP HANA weiter voranzutreiben“
In enger Zusammenarbeit mit einem aktiven und offenen Partnernetz bietet SAP Kunden, Partnern, Start-ups und Entwicklern weltweit die Möglichkeit, auf der SAP-HANA-Plattform so einfach wie nie Innovationen zu entwickeln. Durch strategische Kooperationen mit Partnern wie Red Hat, IBM, HP und VMware sowie Start-ups plant SAP, ihren Kunden mehr Wahlmöglichkeiten, reibungslose Implementierungen sowie vereinfachte IT-Umgebungen anzubieten. Kombiniert mit den Funktionen von SAP HANA können Kunden ihre Geschäftsprozesse optimieren. Die Ankündigung erfolgte auf der SAPPHIRE NOW, die vom 3. bis zum 5. Juni in Orlando/Florida stattfindet. Red Hat Enterprise Linux jetzt für SAP HANA zertifiziert Durch die Zertifizierung für die Nutzung auf Red Hat Enterprise Linux, einschließlich Intel-Ivy-Bridge-Unterstützung, hat SAP die Betriebssystemoptionen für SAP HANA ausgeweitet. So können Kunden auch unter Beibehaltung der IT-Architekturen ihrer Wahl die Unternehmensleistung steigern und Innovation vorantreiben. (mehr …)

SAP stellt Paket an einfach zu nutzenden Finanzlösungen vor

3. Juni 2014

  • SAPSAP Simple Finance auf Basis von SAP HANA in der Cloud
  • Für Finanzabteilungen weltweit nutzbar
SAP hat heute SAP Simple Finance vorgestellt – ein Lösungspaket, das die Einfachheit der SAP Cloud powered by SAP HANA für Finanzabteilungen weltweit nutzbar macht.  Gemeinsam mit Kunden hat SAP die aufwendigsten Finanzprozesse in Unternehmen identifiziert – mit dem Ziel, sie zu vereinfachen. Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist SAP Simple Finance auf Basis von SAP HANA in der SAP HANA Enterprise Cloud. Die Lösungen stellen CFOs und Finanzabteilungen Informationen in Echtzeit bereit und unterstützen sie dabei, ihren strategischen Beitrag zum Unternehmenserfolg zu leisten. SAP Simple Finance nutzt alle Vorteile der In-Memory-Plattform SAP HANA für gänzlich neue Finanzfunktionen. Eine moderne Oberfläche erleichtert die Nutzung der Lösungen, während das cloud-basierte Abonnement-Modell deren Einführung vereinfacht. Das hat SAP auf der Kundenveranstaltung SAPPHIRE NOW vorgestellt, die vom 3. bis 5. Juni 2014 in Orlando, Florida stattfindet. (mehr …)

IBM CMO Studie: Integration externer und interner Daten hat höchste Priorität

2. Juni 2014

  • IBMDatenanalysen und mobile Anwendungen als Schlüsselkomponenten für unternehmerischen Erfolg
  • Umfassende Datennutzung noch nicht im Griff
Die IBM Studie, für die über 500 Chef-Marketers (CMO) aus 56 Ländern weltweit befragt wurden, belegt den wachsenden Einfluss neuer Technologien auf den Unternehmenserfolg: 94 Prozent der befragten CMOs gehen davon aus, dass die Nutzung hochentwickelter Analyseverfahren zukünftig einen entscheidenden Einfluss auf das Erreichen ihrer Ziele haben wird. Das Gleiche gilt für den Einsatz mobiler Anwendungen: Auch hier gehen 94 Prozent davon aus, dass mobile Lösungen in den nächsten drei bis fünf Jahren einen wichtigen Beitrag zum Geschäftserfolg leisten werden. Gleichzeitig setzen besonders erfolgreiche CMOs verstärkt auf die Integration interner und externer Daten, um die Erwartungen und Bedürfnisse ihrer Kunden noch genauer kennenzulernen. (mehr …)

Microsoft Products & Services Agreement: Ein Vertrag für alle Fälle

2. Juni 2014

  • MicrosoftMicrosoft vereinfacht mit neuem Vertrag und intuitivem Portal Beschaffung und Lizenzmanagement seiner Software und Cloud Services für Geschäftskunden
Um für Unternehmen die Beschaffung von Microsoft-Technologien zu vereinfachen – egal, ob als Softwarelizenz für den Eigenbetrieb oder als Cloud Service – hat Microsoft ein neues Lizenzmodell entwickelt. Das „Microsoft Products & Services Agreement” (MPSA) regelt kurz und prägnant auf nur noch zehn Seiten die wesentlichen Vertragsdetails. Bisher mussten sich Kunden je nachdem wie sie Microsoft-Technologie beschaffen wollten für unterschiedliche Programme entscheiden. Das MPSA ermöglicht nun all diese Beschaffungsstrategien unter einem Vertrag zu konsolidieren und ersetzt die bisherige Vielzahl von Einzelverträgen. Zudem hat Microsoft für Geschäftskunden ein Portal entwickelt, das die Beschaffung und das Lizenzmanagement vereinfacht und Unternehmenskunden dank komfortabler Reporting- und Steuerungsoptionen volle Transparenz über die jeweiligen Verträge gibt. (mehr …)

SAP bietet Innovationen für die Kundeninteraktion und erreicht zweistelliges Wachstum im CRM-Bereich

30. Mai 2014

  • SAPSAP kündigt cloudbasierte Innovationen mit Marketing-Performance-Dashboard für CMOs und Branchenportfolios für die vollständige Interaktion mit Kunden an
Um in der globalisierten Wirtschaft von heute Vorteile erfolgreich zu bleiben, müssen Unternehmen ihre Kunden besser denn je kennen und persönlicher, zielgerichteter und branchenspezifischer ansprechen. Aus diesem Grund erweitert die SAP AG ihr Portfolio im Bereich des Customer Relationship Management (CRM) mit neuen kundenorientierten Branchenversionen der SAP-Cloud-for-Customer-Lösungen für Versicherungen, die Versorgungswirtschaft und den Einzelhandel. SAP bietet laufend neue cloudbasierte Lösungen für Marketing, Vertrieb und Kundenservice – mit hunderten Erweiterungen für seine Lösungen für die Interaktion mit Kunden. Diese Erweiterungen setzen auf der leistungsfähigen SAP HANA Cloud Platform auf und ermöglichen zusätzliche vorausschauende Analysen, effizientere Geschäftsprozesse sowie eine noch engere Integration mit bereits vorhandenen Softwareinvestitionen für CRM und das Finanzwesen. Zu den mit dem letzten Release ausgelieferten neuen Erweiterungen zählen einige branchenspezifische cloudbasierte Lösungen für die Kundeninteraktion, die für die folgenden Branchen konzipiert sind: (mehr …)

Drei Infor ERP-Lösungen laut Nucleus Research führend

28. Mai 2014

  • Infor Infor M3, Infor SyteLine und Infor LN in der aktuellen Technology Value Matrix für ERP von Nucleus Research als führend eingestuft
  • Anbieter-Bewertung nach Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit
Infor ist mit seinen drei ERP-Lösungen Infor M3, Infor SyteLine und Infor LN in der aktuellen Technology Value Matrix für ERP von Nucleus Research als führend eingestuft worden. Das Analystenhaus bewertet Anbieter nach Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit ihrer ERP-Lösungen. Das umfasst auch die Bereiche Cloud, Analysefunktionen, Inhalte und Kollaboration, mobile Endgeräte sowie einen klaren Migrationspfad. (mehr …)

Infor bekommt Spitzennoten für Corporate Performance Management von Nucleus Research

23. Mai 2014

  • InforInfor d/EPM mit guter Platzierung für Benutzerfreundlichkeit, Analyse- und Managementfunktionen in der Value Matrix
Infor ist mit seiner Software-Suite Infor Dynamic Enterprise Performance Management (d/EPM) in der Halbjahresausgabe 2014 der Corporate Performance Management Value Matrix des Analystenhauses Nucleus Research als führend eingestuft. Nucleus Research sieht solche Anbieter als führend, die Corporate Performance Management-Angebote mit Business Intelligence, Konsolidierungs- und anderen zusätzlichen Funktionen integrieren. Zudem fließt in die Bewertung ein, welche Erfahrung ein Anbieter mit der Einführung von komplexen, industriespezifischen Performance Management-Projekten hat. (mehr …)

SAP Rapid Deployment Solutions erleichtern Kunden den Ein- und Umstieg in die Cloud

22. Mai 2014

  • SAPImmer mehr Unternehmen möchten Softwarelösungen in der Cloud implementieren, bestehende Lösungen in die Cloud verlagern oder eine hybride IT-Landschaft betreiben.
Dabei soll die Implementierung möglichst rasch erfolgen. Eine Antwort hierauf bietet die SAP mit ihren SAP Rapid Deployment Solutions. Diese Lösungen vereinfachen und straffen die Implementierung, den Betrieb und den Umstieg in die Cloud mit Best Practices. Die Implementierung erfolgt in einem klar umrissenen Zeitfenster mit minimaler Beeinträchtigung des laufenden Geschäftsbetriebs. SAP Rapid Deployment Solutions sorgen damit für eine schnellere Wertschöpfung bei niedrigeren Kosten. (mehr …)

Microsoft und SAP kündigen neue Kooperation bei Cloud, Daten und Mobilität an

19. Mai 2014

  • MicrosoftErweiterte Partnerschaft verbessert Interoperabilität von Cloud und Daten und liefert neue Lösungen
  • „Microsoft und SAP verbindet eine großartige Geschichte. Gemeinsam wollen wir die vielfältigen Anforderungen unserer Firmenkunden erfüllen”
Microsoft und SAP haben ihre globale Partnerschaft erweitert. Gemeinsam wollen sie neue Lösungen bereitstellen, die die Mitarbeiterproduktivität steigern, die Mobilität von Mitarbeitern verbessern und zu einem höheren Geschäftsnutzen für Kunden und Partner beitragen sollen. Mit der heutigen Ankündigung soll die langjährige Partnerschaft der beiden Unternehmen in drei zentralen Bereichen ausgebaut werden: Cloud Computing für Unternehmen mit der Zertifizierung von Microsoft Azure für geschäftskritische SAP-Anwendungen; verbesserte Interoperabilität zwischen Daten aus SAP-Anwendungen und Microsoft Office, einschließlich allgemein verfügbarer Konnektivität zwischen Business-Intelligence (BI)-Lösungen aus dem SAP-BusinessObjects-Portfolio und der Lösung Power BI von Microsoft; sowie mobile Produktivität mit erweiterter Entwicklung und Support für Windows und Windows Phone 8.1. (mehr …)

Siemens Building Technologies macht Preismanagement mit QlikView transparent

16. Mai 2014

  • QlikViewSelf-Service Business-Discovery-Plattform ermöglicht bessere Einsicht in SAP-Daten
  • Projekt soll auf mindestens 10 Länder mit mehr als 5 Millionen Datensätzen ausgeweitet werden
Siemens Building Technologies, eine Division der Siemens AG und weltweiter Marktführer für sichere, energieeffiziente und umweltfreundliche Gebäude und Infrastrukturen, setzt QlikView von Qlik (NASDAQ: QLIK), dem führenden Anbieter anwendergesteuerter Business Intelligence (BI), ein, um Daten rund um das Preismanagement schnell und einfach auswerten zu können. Mit der Pricing-Management-Applikation von Qlik, dem führenden Anbieter für anwendergetriebene Business Intelligence, werden derzeit ca. 2,2 Millionen Datensätze analysiert. Dies sorgt für mehr Transparenz bei Siemens, da die Anwender nun die Daten rund um die Preis-, Discount- und Rabattstrukturen in den Fokusländern auswerten können. (mehr …)

Neues SAP-Serviceangebot macht Kunden durch Nutzung von Big Data noch leistungsfähiger

5. Mai 2014

  • SAPSAP bietet nun eine breite Palette durchgängiger Services für Big Data
  • Big Data services from SAP decken den gesamten Prozess und Lebenszyklus ab
SAP bietet nun eine breite Palette durchgängiger Services für Big Data, die Kunden helfen, neue Geschäftschancen in ihren Daten zu entdecken und diese optimal zu nutzen. Big Data services from SAP reichen von der kurzfristigen bis zur kontinuierlichen strategischen Beratung, über Unterstützung bei umfassenden Analysen, Beratung durch Datenanalytiker und Implementierung bis hin zur laufenden Verwaltung einer Big-Data-Umgebung. Big Data services from SAP decken den gesamten Prozess und Lebenszyklus ab. (mehr …)

SAP startet Big Data Tour in Europa

5. Mai 2014

  • SAPPotenzial von Big Data für bestehende und potenzielle Neukunden
  • Showcases, SAP-Lösungen und SAP HANA
SAP bringt das Thema Big Data auf die Straße. Mit einem speziell ausgerüsteten Truck, wie ihn auch Formel-1-Teams verwenden, startet heute die Big Data Tour 2014 in Europa. Sie hat das Ziel, bestehenden und potenziellen Neukunden das Potenzial von Big Data zu zeigen – um Unternehmen geschäftlich beweglicher zu machen, Trends vorauszusagen, Lieferketten zu optimieren oder den Nutzen bereits getätigter Investitionen zu maximieren. An den jeweiligen Haltestellen der Tour geben SAP-Experten Informationen aus erster Hand, die Besucher können zudem Showcases ansehen und mehr über SAP-Lösungen und die Plattform SAP HANA erfahren. Die Tour läuft bis Mitte November. „Die Datenmenge in Unternehmen wächst immer schneller“, so Irfan Khan, Senior Vice President und General Manager, Database & Technology, SAP. „Weil in traditionellen IT-Landschaften die Daten in vielen Quellen liegen, steigt der Aufwand in der Datenanalyse. Wollen Unternehmen erfolgreich bleiben, müssen sie diese großen Datenmengen aber heute in Echtzeit auswerten und richtig interpretieren können – unabhängig davon, ob die Informationen aus Social Media, von Sensoren oder mobilen Endgeräten stammen.“ (mehr …)

SAP HANA ermöglicht im weltweit größten Handelsnetzwerk schnelle Analysen, fundierte Entscheidungen und bessere Ergebnisse

30. April 2014

  • SAPDurch die Umstellung des Ariba Network auf die In-Memory-Plattform profitieren Millionen von Handelspartnern von neuen Einblicken und schnelleren Entscheidungen
Wie SAP heute bekannt gab, wird Ariba, ein Unternehmen der SAP, seine Lösungen künftig auf Basis von SAP HANA bereitstellen. In einem ersten Schritt wurde die Lösung Ariba Spend Visibility ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs auf die In-Memory-Echtzeitplattform umgestellt. Damit treibt SAP die Innovation auf Basis einer Technologieplattform konsequent voran und konnte zugleich unter Beweis stellen, wie SAP HANA zu einfacheren und effizienteren Prozessen beiträgt. Auch das Ariba Network wird künftig über die Plattform bereitgestellt. Die Handelspartner im weltweiten Handelsnetzwerk können dadurch Transaktionen und Informationen in Echtzeit analysieren und schnellere Entscheidungen treffen, mit denen sie ihre Geschäftsergebnisse verbessern und Wettbewerbsvorteile nutzen können. (mehr …)

IBM beflügelt die nächste Generation von Mobile-Apps in Unternehmen

29. April 2014

  • IBMDas IBM MobileFirst-Portfolio unterstützt die Sicherheit und Kundennähe von Apps im Unternehmenseinsatz
Auf der Impact-Konferenz in Las Vegas hat IBM (NYSE: IBM) eine bedeutende Erweiterung des MobileFirst Application-Development-Portfolios angekündigt.  Dazu gehören neue branchenspezifische IBM Ready Apps und die Eröffnung von 18 neuen IBM MobileFirst-Studios auf der ganzen Welt, die Unternehmen dabei unterstützen können, Mobile-Initiativen schneller voranzubringen. Die neuen Angebote können Entwicklern aus Unternehmen und Start-Ups helfen, sicherere Mobile-Apps schneller zu entwickeln, im Enterprise-Maßstab bereitzustellen und zu implementieren. Und dies unter Vermeidung von Datenlecks und Schwachstellen sowie mit der Geschwindigkeit und Einfachheit, die Verbraucher mittlerweile erwarten.  "In dem Maß, wie Mobile Apps zu einem primären Kontaktpunkt mit Kunden werden, steigen die Anstrengungen, positive Kundenerlebnisse zu erzeugen. Die Kosten für eine schlechte App können sich dabei erheblich auf Marke und Gewinn auswirken", sagt Marie Wieck, General Manager, IBM MobileFirst. "Die IBM MobileFirst-Plattform, -Apps und -Studios wurden dafür entwickelt, Unternehmen bei der schnelleren Umsetzung einer Mobile-Strategie für ihr Wachstum zu unterstützen." (mehr …)

IBM startet mit Partnern neuen Cloud-Marktplatz

29. April 2014

  • IIBMBM realisiert gemeinsam mit Drittanbietern neuen Cloud-Marktplatz und baut die eigenen PaaS-Angebote rund um BlueMix aus
IBM realisiert einen neuen Cloud-Marktplatz, auf dem das eigene Cloud-Portfolio mit Angeboten von Partnern und Drittanbietern erweitert wird. Vor allem auf die Anforderungen von Softwareentwicklern, IT-Managern und Führungskräften ist der IBM Cloud marketplace ausgerichtet. Für Softwareentwickler baut IBM zudem die PaaS-Angebote rund um BlueMix aus. Insgesamt stellt IBM 30 zusätzliche Cloud-Services zur Verfügung, darunter auch Lösungen für Big Data und Analytics as a Service. In San Francisco gründet IBM darüber hinaus die erste BlueMix Garage. Dort können junge Startups gemeinsam mit IBM innovative Cloud-Anwendungen konzipieren und entwickeln. (mehr …)

QlikView unterstützt effektive Brustkrebs-Früherkennung

29. April 2014

  • QlikViewQlikView-basierte Lösung MaSc-View sorgt für optimale Auswertung aller relevanten Daten in Sachsen
Qlik (NASDAQ: QLIK), der führende Anbieter anwendergesteuerter Business Intelligence (BI), unterstützt die schnelle und einfache Auswertung von Daten zur Brustkrebs-Früherkennung in Sachsen. Die QlikView Business-Discovery-Plattform bildet die Basis für die Applikation MaSc-View. Diese ermöglicht den fünf sächsischen Screening-Einheiten in Dresden, Leipzig, Ostsachsen, Westsachsen und Mittelsachsen-Chemnitz-Erzgebirge eine dezentrale Datenhaltung und damit eine rasche Evaluation der regionalen Ergebnisse. MaSc-View wurde vom QlikView-Partner Transact GmbH in Zusammenarbeit mit der Screening-Einheit Mittelsachsen-Chemnitz-Erzgebirge entwickelt. Die fünf Screening-Einheiten arbeiten in Sachsen eng zusammen und haben die Arbeitsgemeinschaft der Programmverantwortlichen Ärzte in Sachsen gebildet. (mehr …)

SAP optimiert Support und erleichtert Kunden den Weg in die Cloud

29. April 2014

  • SAPDas Programm SAP ONE Support ermöglicht Unternehmen durch harmonisierten Support für alle Bereitstellungsszenarien den Umstieg in die Cloud und mehr Innovationen auf Basis von SAP HANA
SAP macht es für Unternehmen noch einfacher, von der Flexibilität und den Innovationen der Cloud zu profitieren und Innovationen auf Basis der Plattform SAP HANA voranzutreiben, um noch leistungsfähiger zu werden. Das Unternehmen gab heute bekannt, dass es mit dem Programm SAP ONE Support sein Supportangebot für alle Produkte und Lösungen erweitern und optimieren und dadurch Kunden den Weg in die Cloud erleichtern wird. Das Programm bietet aufeinander abgestimmten und integrierten Support für Unternehmen jeder Größe und für alle Bereitstellungsszenarien und gewährleistet eine flexible und einfache Nutzung von Software. Kunden sind damit in der Lage,je nach individuellen Anforderungen auf SAP Cloud powered by SAP HANA umzusteigen, ihre Innovationskraft zu stärken und gleichzeitig bestehende Investitionen in lokale Softwarelösungen (On-Premise-Lösungen) weiter auszuschöpfen. Mit SAP ONE Support können sich Unternehmen auf Basis von SAP Cloud powered by SAP HANA auf ihr eigentliches Geschäft konzentrieren und die Orchestrierung durchgängiger Prozesse ihrem Anbieter überlassen. (mehr …)

Mehr Personalisierung: IBM übernimmt Silverpop

22. April 2014

  • IBMÜbernahme stärkt das IBM Portfolio für Enterprise Marketing Management in punkto Marketing-Automation und Customer Engagement
Mit der Übernahme von Silverpop baut IBM das Lösungsportfolio für Enterprise Marketing Management weiter aus. IBM hat einen Vertrag zur Übernahme des US-amerikanischen Anbieters von Cloud-basierten Lösungen für die personalisierte Kundeninteraktion unterzeichnet. Die Übernahme soll im zweiten Quartal 2014 abgeschlossen werden. Details zu finanziellen Aspekten des Vertrags wurden nicht veröffentlicht. Der Schwerpunkt von Silverpop liegt auf der Automatisierung von Abläufen im Marketing und auf Personalisierung in Echtzeit. Mit der Integration dieser Lösungen bietet IBM künftig Unternehmen jeder Größenordnung – vom kleinen Startup bis zu globalen Konzernen – eine ergänzende Lösung für die Interaktion mit ihren Kunden. Die Silverpop Lösungen machen Omnichannel-Marketing noch einfacher und weniger aufwändig, weil sie Informationen zum Kunden liefern, eine intuitiv bedienbare Engine für die Interaktion mitbringen und die Personalisierung auf allen Stufen der „Customer Journey“ unterstützen. (mehr …)

Unternehmen sind noch nicht fit für Management Reporting der Zukunft

14. April 2014

  • LucaNetOrganisationsstrukturen und Personalmangel behindern Umsetzung von modernem Management Reporting
  • Rolle des CFO gewinnt weiter stark an Bedeutung
  • LucaNet und Lünendonk stellen neun Thesen zur Zukunft des Management Reporting auf
  • Thesenpapier ab sofort zum kostenfreien Download
Nicht nur in internationalen Konzernen, sondern gerade auch im Mittelstand nimmt das Thema Management Reporting an Fahrt auf. Dabei zeigt sich, dass neben der Finanzseite inzwischen sämtliche Leistungsbereiche des Unternehmens analysiert und durch Kennzahlen gesteuert werden. Die Chief Financial Officers (CFOs) und Reporting-Verantwortlichen wandeln sich in diesem Zuge immer mehr zu Sparringspartnern des Managements; Unternehmen  entwickeln sich langsam, aber schrittweise zu analytischen Organisationen weiter.   (mehr …)

Qlik: Kostenlose QlikView.Next Personal Edition Anfang des dritten Quartals verfügbar

10. April 2014

  • QlikViewQlik bietet eine kostenfreie Cloud-Umgebung für Anwender der Personal Edition zum Teilen von Apps an
Qlik wird im frühen dritten Quartal 2014 eine kostenfreie Desktop-Version von QlikView.Next als Personal Edition zur Verfügung stellen. Das kündigte Anthony Deighton, Chief Technology Officer von Qlik (NASDAQ: QLIK), auf der Global Partner Conference in Orlanda, Florida an. Qlik wird zudem einen kostenlosen Cloud-Service anbieten, um kleinen Anwendergruppen das Teilen von Analysen, die im Desktop-Client erstellt wurden, zu ermöglichen. Fachanwender können über die Personal Edition die intuitiven Features von QlikView.Next voll ausschöpfen, um über Drag-and-Drop innerhalb von Minuten individuelle Apps zu erstellen. So können sie die vielseitigen Möglichkeiten der Natural AnalyticsTM Benutzeroberfläche bereits erleben, bevor die Server- und Enterprise-Funktionalität der kompletten Plattform voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2014 generell verfügbar sein wird.  (mehr …)

Infor CloudSuite™ für die Automobilindustrie verfügbar

9. April 2014

  • InforCloud-Lösung reduziert die Betriebskosten, bietet globalen Support und macht sich schnell bezahlt
Infor stellt Kunden aus der Automobilindustrie mit der Infor CloudSuiteTM Automotive jetzt spezielle Anwendungen über die Cloud zur Verfügung. Zuvor hatte Infor bereits eine Kooperation mit Amazon Web Services (AWS) angekündigt, über deren Cloud Services sukzessive weitere Anwendungssuiten von Infor angeboten werden. Infor CloudSuiteTM Automotive steht für modernste Software mit dezidierten, industriespezifischen Funktionen, die über ein flexibles Abo-Modell erhältlich ist und so Vorlaufkosten für den IT-Betrieb deutlich reduziert. Die Infor CloudSuiteTM Automotive ist speziell auf die Bedürfnisse der Automobilindustrie zugeschnitten. (mehr …)

SAP bietet neue kostenlose Onlinekurse über SAP Business Suite powered by SAP HANA, Nachhaltigkeit und schnelle Implementierung

9. April 2014

  • SAPGroße Vielfalt an Onlinekursen
  • Kostenfrei für Spezialisten, Studierende und die breite Öffentlichkeit
Nach dem Erfolg der Plattform openSAP und den dort angebotenen Massive Open Online Courses (MOOCs) kündigte SAP heute an, eine größere Vielfalt von Onlinekursen anzubieten, um deren Nutzen zu maximieren und möglichst viele Lernende weltweit zu erreichen. Während die Kurse auch weiterhin für Entwickler konzipiert sind, die SAP-Technologien einsetzen, wird es neue Kurse geben, die die betriebswirtschaftliche Seite stärker herausstellen und sich auch an Anwendungsexperten richten. Alle openSAP-Kurse sind kostenfrei und für Spezialisten, Studierende und die breite Öffentlichkeit gedacht. SAP möchte über openSAP die wichtigsten Informationen in überschaubarer Form zur Verfügung stellen. Teilnehmer erfahren direkt vom Marktführer für Unternehmensanwendungen mehr über die neuesten Trends in Technologie und Wirtschaft und lernen, wie ihr Unternehmen mit Hilfe von SAP-Lösungen weiter wachsen kann. Die folgenden neuen Kurse werden zukünftig angeboten: (mehr …)

page  5  of  17