bild
Translate

Qlik-Produkte bringen Transparenz in den gesamten Vertriebszyklus

18. Juni 2015

  • QlikViewUnternehmen wie ROESER Medical, Vodafone und Zehnder gewinnen einen schnellen Überblick rund um ihre Sales Pipeline und Planung und können so bessere Entscheidungen treffen 
Produkte von Qlik (NASDAQ: QLIK), führender Anbieter von Visual Analytics, ermöglichen den Vertriebseinheiten innerhalb eines Unternehmens, ihre Vertriebsaktivitäten effizient im Blick zu behalten. So können diese direkt auf Entwicklungen reagieren, Vertriebsplanung und Entscheidungsfindung optimieren und der Vertriebsmannschaft wichtige Einsichten für eine verbesserte Performance liefern. Laut den Branchenanalysten von Gartner „werden Entscheidungen im Vertrieb oftmals auf Basis jüngster Kundenerfahrungen oder einfach aus dem Bauch heraus getroffen. Vertriebsorganisationen sind bislang nicht gerade dafür bekannt, Technologien zu nutzen, um ihre Aktivitäten zu erfassen und entsprechende Berichte zu erstellen oder mithilfe Datenanalysen ihre vertrieblichen Ziele zu bestimmen. In der Regel haben die Ergebnisse des letzten Quartals oder der letzte große Kunden-Deal einen höheren Einfluss auf die Entwicklung der Vertriebsstrategie als eine wohldurchdachte, datengetriebene Analyse historischer Trends und zukünftiger Vorhersagen.“1 (mehr …)

SAP stellt neue Funktionen für SAP Predictive Analytics vor

16. Juni 2015

  • SAPAngesichts der stetig anwachsenden Big-Data- und IoT-Datenströme spielen Vorhersageanalysen eine große Rolle für aussagekräftige Informationen
  • In Daten steckt viel ungenutztes Potenzial. Dieses in konkrete Ergebnisse umzusetzen, ist eine große Chance für Unternehmen
SAP stellte heute mit Version 2.2. von SAP Predictive Analytics maßgebliche Neuerungen in seinem Analyseportfolio vor. Mit der Software lassen sich noch umfassendere Vorhersageanalysen durchführen. Kunden können damit breit gefächerte Datensätze auswerten und in Echtzeit schnelle und präzise Vorhersagen erstellen. Gleichzeitig kündigte SAP auch die neue mobile Anwendung SAP Cloud for Planning an. Bekanntgegeben wurde das auf der Konferenz SAPinsider BI 2015, die zeitgleich mit den SAP-Veranstaltungen SAPinsider Financials 2015 und SAPinsider GRC 2015 vom 16. bis 18. Juni in Nizza stattfindet. (mehr …)

Qlik erhält Bestnoten als Visual Analytics Anbieter im neuen BARC BI Score 2015 Report

21. Mai 2015

  • QlikViewPortfolio und Marktpräsenz machen Qlik zum Trendsetter
Im Trendsetter-Ranking des Business Intelligence Score 2015 Reports von BARC (Business Application Research Center) erhielt Qlik (NASDAQ: QLIK) unter allen Softwareunternehmen den höchsten Wert. Qlik ist der einzige Visual Analytics-Anbieter in dieser Kategorie. Der Report ist verfügbar unter:http://www.qlik.com/de/explore/resources/analyst-reports/barc-score-for-bi (mehr …)

Qlik: „Visualize Your World“ Roadshow bringt die Power von Analytics direkt zum Anwender

11. Mai 2015

  • QlikViewQlik-Events bieten den Teilnehmern mehr zu den neuesten Angeboten rund um Visual Analytics und die Cloud sowie spannende Kundenvorträge - am 20. Mai in Mainz!
Qlik® (NASDAQ: QLIK), führender Anbieter von Visual Analytics, veranstaltet ab Mai mit der jährlichen Visualize Your World eine weltweite Roadshow – für Amerika, APAC und EMEA wird mit insgesamt 15.000 Teilnehmern gerechnet. (mehr …)

Studie zu Big Data: Der Wille ist da

5. Mai 2015

  • SAPAuch wenn die Unternehmen in Deutschland der weltweiten Entwicklung offenbar etwas hinterherhinken: Big-Data-Projekte haben Konjunktur
Die große Mehrheit von Entscheidern hält Echtzeitinformationen für essenziell, doch nur jedes vierte Big-Data-Projekt ist tatsächlich erfolgreich. Eine Spurensuche anhand einer Studie von SAP-Partner Capgemini. Need of Speed: Auf keine Frage antworteten die mehr als 1.000 weltweit von Capgemini befragten Entscheider öfter zustimmend, als auf die Frage, ob Manager in der Zukunft Informationen in Echtzeit benötigen würden. Und kein deutscher Ausdruck beschreibt prägnanter, was Entscheider wollen: Nämlich über aktuelle Entwicklungen immer auf dem Stand sein – ohne Verzögerung. (mehr …)

Qlik stellt Entwicklerplattform für Datenvisualisierung und Analyse und Qlik Sense Enterprise 2.0 vor

4. Mai 2015

  • QlikViewMehr Funktionalitäten und BI-Anwendungsfälle für Qlik Sense
  • Plattform bietet Entwicklern ein vollständiges Set für datenbasierte Applikationen
Die einfachere Entwicklung von Analytics Applikationen und Web Mashups steht im Vordergrund der neuen Analytics Plattform von Qlik (NASDAQ: QLIK), führendem Anbieter von Visual Analytics. Die Qlik® Analytics Plattform ermöglicht es Entwicklern, basierend auf der Performance von Qlik, datenbasierte Applikationen zu schaffen. Die Plattform erweitert die Reichweite der Business-Intelligence-Strategien über das Extranet und Internetseiten auf Partner und Kunden und fördert so Interaktion und Kollaboration durch Daten. Qlik® Sense Enterprise 2.0 bringt mehr BI-Anwendungsfälle auf Basis der patentierten QIX Associative Indexing Engine – von Self-Service Datenvisualisierung über Reporting und Dashboards bis hin zur geführten, embedded Analytics. Die neuen Funktionalitäten umfassen die Bereiche Self-Service-Datenaufbereitung, integriertes Reporting und neuartige Visualisierungen. Eine Analytics Plattform mit viel Freiheit. (mehr …)

Qlik liefert mit Cloud-Angeboten als erster Business-Intelligence-Anbieter Data-as-a-Service

4. Mai 2015

  • QlikViewNeue Produkte: Qlik DataMarket, Qlik Sense Cloud und Qlik Sense Charts
  • Je mehr sich Unternehmen auf eine datengetriebene Kultur zubewegen, umso bedeutsamer wird der Kontext von Daten
Qlik (NASDAQ: QLIK), führender Anbieter von Visual Analytics, bietet nun Qlik® Cloud Services an, die sich aus mehreren Modulen zusammensetzen. Als Ergebnis der kürzlichen Akquisition von DataMarket präsentiert das Unternehmen Qlik® DataMarket, ein Data-as-a-Service Angebot über die Qlik® Cloud. Ebenfalls neu ist Qlik®Sense Cloud zum freien Teilen von Qlik Sense Desktop Apps und Qlik® Sense Charts, das interaktive Visualisierungen auf Webseiten einbindet. (mehr …)

BOARD und xax schließen Partnerschaft

22. April 2015

  • xaxlogo-500pxBusiness Intelligence Experten von xax erweitern Lösungsportfolio um BOARD
  • Mit der Partnerschaft zwischen BOARD und xax hat sich ein vielversprechendes Experten-Team für Controlling & Business Intelligence gebildet
xax – Die Experten für Business Intelligence & Controlling haben ihr Lösungsportfolio um die mehrfach ausgezeichnete Business Intelligence & Performance Management-Lösung „BOARD“ des gleichnamigen Softwareanbieters erweitert. Laut aktueller Marktstichproben und -studien durch Lünendonk und GARTNER wurde BOARD als einer der wichtigsten Player im deutschen Business Intelligence Markt ausgezeichnet (Lünendonk Marktstichprobe 2014) und ist federführend im Bereich der Benutzerfreundlichkeit (GARTNER 2015). Die umfangreichen, flexiblen und programmierfreien Möglichkeiten von BOARD in den Bereichen Reporting, Analyse und vor allem in der komplexen Planung gepaart mit dem langjährigen Planungs- und Controlling-Knowhow der xax sind eine vielversprechende Grundlage für eine erfolgreiche Partnerschaft. (mehr …)

SAP veröffentlicht Ergebnisse für das erste Quartal 2015

21. April 2015

  • SAPCloud-Umsatz steigt um 131 % und Umsatz im SAP-Geschäftsnetzwerk um 207 %
  • SAP HANA legt zu, Cloud- und Softwareerlöse steigen um 24 %
  • Deutliches Wachstum bei Neuen Cloud Bookings: 121 %
  • Starker Umsatzanstieg: Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS) steigen um 24 % auf 3,66 Mrd. € – Zweistelliges Wachstum in allen Regionen
  • Schneller Start für SAP S/4HANA: Bereits über 370 Kunden
  • Betriebsergebnis (Non-IFRS) wächst um 15 % auf 1,06 Mrd. €
  • SAP bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015
Die SAP SE hat heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2015 (1. Januar – 31. März) veröffentlicht.
WICHTIGE GESCHÄFTSEREIGNISSE IM ERSTEN QUARTAL
Die SAP verzeichnete erneut ein außerordentlich starkes Wachstum im Cloud-Geschäft. Im ersten Quartal stiegen die Cloud-Subskriptions- und -Supporterlöse (Non-IFRS) um 131 % im Vergleich zum Vorjahr (währungsbereinigt 95 %).[1] Die Neuen Cloud Bookings, die wichtigste Kennzahl für den Vertriebserfolg im Cloud-Geschäft, stieg im ersten Quartal um 121 % auf 120 Mio. €.[2] Die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS) entwickelten sich sehr positiv und wuchsen um 24 % (währungsbereinigt 12 %) auf 3,66 Mrd. €. Das Betriebsergebnis (Non-IFRS) stieg um 15 %. Ohne Berücksichtigung der Wechselkurse entspricht dies einem Rückgang um 2 % auf 1,06 Mrd. €. (mehr …)

Qlik ist einziger Hot“Data Discovery Vendor für Analytics und BI im Ventana Research 2015 Value Index

14. April 2015

  • QlikViewQlik Sense wird für leistungsstarke Cloud-basierte Technologien und Responsive Design für mobile Endgeräte ausgezeichnet
Qlik® (NASDAQ: QLIK), führender Anbieter von Data Discovery, punktet als „Hot Vendor“ im 2015 Value Index für Analytics und Business Intelligence von Ventana Research – als einziger unter den fünfzehn Anbietern in dieser Kategorie. Dabei wird Qlik® Sense als innovative Lösung bezeichnet, die auf einer „leistungsstarken, modernen Architektur basiert, zugleich Cloud-fähig ist und ein Responsive Design für mobile Endgeräte bietet“. (mehr …)

Auf eine Tasse Kaffee mit IT: IBM Breakfast Briefings gehen in die nächste Runde

30. März 2015

  • IBMInformative IBM Veranstaltungsreihe wird 2015 fortgesetzt / Termine in dreizehn Städten in Deutschland, Österreich und Schweiz angekündigt
IBM (NYSE: IBM) kündigt neue Termine für die Veranstaltungsreihe IBM Breakfast Briefings an, beginnend April. In dreizehn Städten in Deutschland, Österreich und Schweiz erleben Teilnehmer einen Tag voller praxisorientierter Informationen zu verschiedenen IBM Server- und Speicherlösungen mit Bezug auf die aktuellen IT-Wachstumssegmente Cloud Computing, Big Data & Analytics, Mobile, Social und Security. Bei einem herzhaften Frühstück bietet sich der Austausch mit IBM Experten und Kollegen über aktuelle Trends und Erfahrungen. (mehr …)

Azure App Service erleichtert die Entwicklung plattformübergreifender Unternehmensanwendungen

25. März 2015

  • MicrosoftÜber API Apps können Entwickler entweder aus einer reichhaltigen Bibliothek existierender APIs auswählen oder einfach eigene APIs erstellen
  • Der neue Service integriert die drei eigenständigen Lösungen mit einem gemeinsamen Modell für App Hosting, Runtimes sowie Erweiterungen
Microsoft hat gestern Abend die Verfügbarkeit von Azure App Service bekanntgegeben, einem Paket aus Web Apps (früher Microsoft Azure Websites), Mobile Services sowie BizTalk ServicesAzure App Service erleichtert das Entwickeln von skalierbaren Firmenanwendungen auf beliebigen Plattformen und Endgeräten, um sie Mitarbeitern, Partnern und Kunden über die Cloud zur Verfügung zu stellen. (mehr …)

Neue IBM Studie: zu viele Sicherheitslücken in mobilen Apps und Geräten

24. März 2015

  • IBMGemeinsame Studie von IBM und dem Ponemon Institut
  • Unternehmen sind zu leichtsinnig
  • Mangelhafter Schutz bei mobilen Geräten / neue IBM Lösungen gegen mobile Malware
Eine gemeinsame Studie von IBM (NYSE: IBM) und dem Ponemon Institut kommt zum Ergebnis, dass mobile Applikationen und Geräte gravierende Sicherheitsmängel aufweisen. Fast 40 Prozent der größeren Unternehmen, darunter viele aus der Fortune-500-Liste, kümmern sich zu wenig um die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen bei der Entwicklung mobiler Apps für ihre Kunden. Zudem sind sowohl die unternehmenseigenen mobilen Geräte wie auch private Geräte der Mitarbeiter, die für Geschäftszwecke genutzt werden, zu wenig geschützt. Sie bieten damit ideale Einfallstore für Cyberattacken auf Unternehmens-, Kunden- und private Nutzerdaten. (mehr …)

Das sind die Hardware-Highlights der CeBIT 2015

17. März 2015

  • MicrosoftAuch in diesem Jahr wird Microsofts Betriebssystem Windows über eine große Bandbreite an modernen Devices auf der CeBIT abgebildet
  • Geräte, die Eigenschaften von Tablets und Notebooks kombinieren, bieten viele Vorteile
Das diesjährige CeBIT-Motto von Microsoft lautet Digitales Wirtschaftswunder. Eine wichtige Voraussetzung für produktive, digitale Arbeitsweisen ist eine zeitgemäße Infrastruktur mit moderner und sicherer Technologie, die Unternehmen und Anwendern ermöglicht, von den Chancen der Digitalisierung zu profitieren. Microsoft entwickelt daher Produkte für Menschen, um diesen zu helfen, Potentiale bestmöglich auszuschöpfen. So fördert die Windows Plattform die Entwicklung von Geräteklassen mit unterschiedlichsten Formfaktoren, welche die individuellen Anforderungen der Anwender in den Mittelpunkt stellen. (mehr …)

CeBIT 2015: SAP und Partner präsentieren Lösungen für die vernetzte Wirtschaft der Zukunft

11. März 2015

  • SAPZahlreiche Praxisberichte, Vorträge, Live-Demos
  • Unter dem Leitgedanken "Discover Simple" schickt SAP die Standbesucher mit Hilfe von drei Showcases auf Entdeckungsreise
Gemeinsam mit 23 Partnern präsentiert SAP auf der CeBIT auch in diesem Jahr wieder Lösungen und Plattformen, mit denen sich Unternehmen auf eine zunehmend enger verflochtene Welt vorbereiten können. Entsprechend dem Motto „Discover Simple“ liegt der Messeschwerpunkt dabei auf der Vereinfachung von Geschäftsabläufen. Neben der neuesten Innovation SAP S/4HANA können sich Besucher über Cloud-Computing, SAP HANA-Anwenderszenarien, mobile IT, das Internet der Dinge sowie Lösungen für den Mittelstand informieren. (mehr …)

CeBIT: digitalSTROM und Microsoft zeigen Konzeption für intuitive Bedienung des vernetzten Zuhauses

11. März 2015

  • MicrosoftSmart Home der Zukunft: intuitiv, vielseitig - und schon greifbar nah
  • digitalSTROM hat sich einen Namen gemacht mit intelligenten und individuellen Anwendungen, die die Wohn- uns Lebensqualität erhöhen
Smart Living ist Trend – immer mehr Geräte und Devices sind vernetzbar, intelligent und kommunizieren mit anderen Geräten, der Cloud und dem Menschen. Wichtig dabei: Innovative Technologien müssen einen echten Nutzen mitbringen und einfach zu bedienen sein. digitalSTROM und Microsoft zeigen auf der CeBIT, wie ein hochintuitives Bedienkonzept für das Smart Home der Zukunft auf Basis der Kinect aussehen kann. Mittels Video- und Infrarotsensoren wird praktisch jede Oberfläche und jeder Gegenstand im Haushalt in ein Bedienelement verwandelt. Besucher der CeBIT können den Showcase am digitalSTROM-Messestand C41, Halle 13 vom 16. – 20. März 2015 auf der CeBIT live erleben.  (mehr …)

Road2CeBIT 2015: „Success made with IBM“ – Der finale Countdown

10. März 2015

  • IBMNeue Highlights: Intelligentes Spielzeug, kognitive Diagnosesysteme
  • Aufruf zum Reimwettbewerb rund um IBM Verse
In weniger als einer Woche startet die CeBIT 2015 in Hannover mit spannenden Begegnungen, interessanten Gesprächen und frischen Impulsen. IBM präsentiert in Halle 2, Stand A10 brandaktuelle Highlights – von neuen Mobile-Apps aus der Partnerschaft mit Apple bis hin zu einem Watson-Dino, der Kinderfragen beantwortet. Zudem wurde das Angebot an Presseroundtables und Presserundgängen nochmals erweitert. (mehr …)

LucaNet mit neuer Ländervertretung in Österreich

3. März 2015

  • LucaNetLucaNet gründet Tochter in Wien
  • Harald Fasching neuer Geschäftsführer von LucaNet Österreich
  • Umsatzwachstum von 30 Prozent in Österreich
Die LucaNet AG, Spezialist für Business Intelligence im Rechnungswesen, ist weiter auf Expansionskurs. Seit Februar 2015 ist der Berliner Softwareanbieter für Konsolidierung, Planung, Reporting und Analyse mit einer Tochter in Österreich vertreten. Die Umsatzzahlen der letzten Jahre und die Marktprognosen sprechen für sich. Mit einer eigenen Gesellschaft in Österreich setzt LucaNet nun verstärkt auf den österreichischen Markt und treibt zugleich die eigene Internationalisierung weiter voran. Mit der Gründung von LucaNet Schweiz im Juli 2014 und der erst vor Kurzem in Frankreich eröffneten Niederlassung bleibt das Berliner Unternehmen voll auf Expansionskurs. (mehr …)

CeBIT 2015: xax zeigt Infor BI und Infor d/EPM

2. März 2015

  • CeBIT 2014xax: Offizielle Anlaufstelle für Infor BI & Infor d/EPM-Interessierte
  • Infor-Goldpartner präsentiert Einblicke in die Business Intelligence-Lösung von Infor auf der diesjährigen CeBIT
Unter dem Leitthema „d!conomy“ ziehen auch die Themen Business Intelligence, Big Data und die Analyse der Unternehmenszahlen auf der weltgrößten IT-Messe ein. Als offizielle Anlaufstelle für Infor BI / d/EPM präsentiert xax - Europas einziger Infor Gold-Partner im Bereich Enterprise Performance Management - erste Einblicke in die ausgezeichnete BI-Komplettsuite für Reporting, Analyse & Planung auf dem BARC BI-Forum - Halle 5 Stand A36-12. Mit dem Leitthema „d!conomy“ forciert die CeBIT 2015 bereits den wachsenden Bedarf an Informationstechnologie in sämtlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsbereichen. Allem voran steht die Transparenz, Konsistenz und die Aktualität der (Unternehmens-) Daten & Zahlen, um schnell und angemessen am Markt agieren zu können. Die Nachfrage nach BI-Lösungen wächst stetig und wird in großen und mittelständischen Unternehmen bereits als notwendiger Standard diskutiert. (mehr …)

Moderne IT-Infrastruktur öffnet Unternehmen den Weg in die digitale Transformation

25. Februar 2015

  • MicrosoftImpulse für innovative Geschäftsmodelle - mit großer Agilität, hoher Rechtssicherheit und zu überschaubaren Kosten
  • Moderne Technologien brauchen moderne Infrastrukturen
Moderne IT-Infrastrukturen bringen Unternehmen viele Vorteile: Sie helfen ihnen in der digitalen Transformation wettbewerbsfähig zu bleiben und sind die Voraussetzung für sicheres und produktives mobiles Arbeiten. Sie schaffen zudem Räume für neue Geschäfts- und Erlösmodelle und verringern den Wartungsaufwand, der für veraltete IT nötig ist. Moderne IT macht Unternehmen auch sicherer, weil über sie Compliance-Anforderungen an die Infrastruktur erfüllt werden können. Am 14. Juli 2015 endet der weltweite Support für Windows Server 2003 und Windows Server 2003 R2 – genau der richtige Zeitpunkt, um jetzt die Modernisierung der IT-Infrastruktur einzuleiten. Microsoft und seine Partner unterstützen Unternehmen dabei mit einem breiten Angebot an Serviceleistungen und Migrationshilfen. (mehr …)

Qlik im Leader-Quadranten des Gartner Magic Quadrant-Reports für BI- und Analyse-Plattformen

25. Februar 2015

  • QlikViewData-Discovery-Anbieter zum fünften Mal in Folge ausgezeichnet
  • Der Fokus von Qlik liegt auf der Transformation von Data Discovery hin zur geführten Erstellung von BI-Analysen durch den Anwender
Qlik® (NASDAQ: QLIK), führender Anbieter im Bereich Data Discovery, wurde vom Analystenhaus Gartner als Leader im Magic Quadrant für Business Intelligence und Analytics Plattformen positioniert*. Qlik kann diese Position damit im fünften Jahr in Folge behaupten – basierend auf seinem umfassenden, visionären Konzept und dessen Umsetzung. Der Gartner-Report gibt einen Überblick über die Leistung von Anbietern in einem bestimmten Marktsegment. Mit dem Magic Quadrant sollen Endanwender mit fundierten Informationen zur Entscheidungsfindung in Bezug auf potentielle Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen unterstützt werden. Der Report steht zum Download unter http://www.qlik.com/mq2015 bereit. (mehr …)

CeBIT 2015: Start-ups starten Success mit IBM

24. Februar 2015

  • IBMIBM investiert in die Zukunft von Start-ups
  • Innovative Ideen und neue Geschäftsmodelle der Jungunternehmer auf der CeBIT 2015
Zwölf Start-ups präsentieren auf der CeBIT 2015 am IBM Stand in Halle 2 ihre Lösungen. Basierend auf IBM Technologie zeigen sie unter dem Motto „Success made with IBM“ intelligente Ideen für die digitale Welt von heute und morgen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Cloud, denn sie ermöglicht ein agiles und schnelles Anpassen der IT an Marktgegebenheiten. Zudem birgt die Entwicklung für die Cloud enorme Chancen für noch mehr Innovationen. Einen Überblick über das IBM Angebot können sich junge Unternehmen und Entwickler im Rahmen der IBM Start-up Rally@CeBIT2015 verschaffen. (mehr …)

Frischer Wind für hybride Cloud-Technologie

24. Februar 2015

  • IBMIBM baut hybride Cloud-Technologien aus und bietet Unternehmen mehr Kontrolle, Transparenz und Sicherheit für die IT in der Cloud
Mehr als 65 Prozent der IT-Organisationen werden bis 2016 auf hybride Cloud-Technologien setzen, um vor allem die rasanten Veränderungen der IT-Organisationen zu meistern, so eine IDC-Studie vom Dezember 2014. Deshalb erweitert IBM ihre hybriden Technologien für die Cloud, um Unternehmen den Einsatz der Cloud zu erleichtern. Das Zusammenführen von bestehenden On-Premise-Systemen mit Cloud-Services steht im Fokus. Das Angebot bringt mehr Kontrolle, Transparenz und Sicherheit in die Public Cloud und fördert den sicheren Einsatz cloudbasierter Geschäftsanwendungen. Die Erweiterung steigert die Produktivität von Entwicklern, die über viele Cloud- und IT-Ressourcen hinweg zusammenarbeiten. (mehr …)

Road2CeBIT 2015: „Success made witth IBM“ – Kunden und Business Partner

18. Februar 2015

  • IBMPräsentation wegweisender IBM Lösungen mit über 20 Business Partnern und unzähligen Kunden auf der CeBIT 2015
  • Laut Gartner werden bis zum Jahr 2016 weltweit 40 Prozent aller Arbeitnehmer mobile Lösungen verwenden
IBM realisiert erfolgreiche Projekte als Benchmark für andere Unternehmen: von der App, die den Alltag von Diabetikern erleichtert über das Kreuzfahrtunternehmen, dessen Crew in Echtzeit via Cloud zusammenarbeitet bis hin zur extrem schnellen Hotelsuchmaschine. Die Highlights auf der diesjährigen CeBIT spiegeln die Vielfalt der Kunden und ihrer Branchen wider. Sie zeigen die Herausforderungen, denen Unternehmen täglich begegnen und die sie gemeinsam mit IBM bewältigen. Vom 16. bis 20. März präsentiert IBM in Halle 2 an Stand A10 zusammen mit über 20 Business Partnern und unzähligen Kunden wegweisende IBM Lösungen. (mehr …)

27 Prozent mehr: LucaNet steigert erneut Umsatz und zieht positive Bilanz aus 2014

18. Februar 2015

  • LucaNetUmsatz steigt um 27 Prozent
  • Mitarbeiterzuwachs von 12 Prozent
  • 180 Neukunden
  • Neue Tochtergesellschaft in der Schweiz
Die Berliner LucaNet AG blickt zufrieden auf das Geschäftsjahr 2014 zurück. Der Spezialist für Business Intelligence im Rechnungswesen steigerte seinen Umsatz wieder im zweistelligen Bereich. Wesentlichen Anteil daran haben die 180 Neukunden. (mehr …)

xax: Technologieübergreifende Business Intelligence-Beratung auf der CeBIT 2015

17. Februar 2015

  • CeBIT 2014Die herstellerunabhängigen Business Intelligence- & Controlling-Experten von xax unterstützen bei der passenden BI-Auswahl: Halle 5, A36-12 - BARC BI-Forum

Reporting, Analyse, Planung: Die herstellerunabhängigen Business Intelligence-Experten von xax beraten live auf der CeBIT und bieten vom 16.-20.03.15 eine technologieübergreifende Anlaufstelle für BI-Interessierte. Das Team ist darauf fokussiert, mittelständische und große Unternehmen in ihren individuellen Management- und Controllinganforderungen zu unterstützen und mit führenden BI-Werkzeugen maßgeschneiderte Lösungen zu realisieren. (mehr …)

Qlik erweitert Reporting-Funktionalitäten durch Übernahme von NPrinting

16. Februar 2015

  • QlikViewQlik baut Kollaborations-Angebot aus und bietet so eine einzige Plattform für Guided Analytics und Reports
Mit dem Kauf von Vizubi und deren NPrinting Produktlinie, der marktführenden Lösung für die Generierung, Verteilung und Planung von Reports für QlikView®, bietet Qlik® (NASDAQ: QLIK), führender Anbieter von Data Discovery, eine einzige Plattform für Guided Analytics und Reporting. Mit NPrinting ist es einfach, visuell ansprechende Reports mit Drag-and-Drop zu erstellen – in Formaten wie Microsoft Office, PixelPerfect (.PDF) oder HTML. Die Daten und Analysen dafür kommen aus QlikView. Die Kunden sparen sich so den Einsatz mehrerer Business-Intelligence-Lösungen und damit auch Kosten. (mehr …)

LucaNet jetzt auch in Frankreich

13. Februar 2015

  • LucaNetLucaNet eröffnet Standort in Paris
  • Stéphane Pimienta ist Geschäftsführer von LucaNet Frankreich
  • Französische Unternehmen haben großen Bedarf an leistungsstarken Lösungen wie LucaNet
Die LucaNet AG, Spezialist für Business Intelligence im Rechnungswesen, treibt die Entwicklung auf internationaler Ebene voran. Mit der Eröffnung einer Niederlassung in Paris stärkt LucaNet die Präsenz auf dem französischen Markt und baut gleichzeitig das Angebot an Produkten und Dienstleistungen aus. (mehr …)

Infor im Leader-Quadranten des Gartner Magic Quadrant for Marketing Resource Management (MRM)

11. Februar 2015

  • InforVisionsstärke und Umsetzungsfähigkeit zum vierten Mal in Folge ausgezeichnet
  • Es ist keine Überraschung, dass Marketing-Umgebungen immer komplexer werden
Infor ist für seine Lösung Infor Marketing Resource Management im Magic Quadrant for Marketing Resource Management (MRM) 2015 des Analystenhauses Gartner zum vierten Mal in Folge als führend eingestuft.1 Der Report bewertet Anbieter anhand der Visionskraft und der Umsetzungsfähigkeit hinsichtlich Schlüsselkriterien im Bereich MRM – darunter Innovation und Marktverständnis sowie Branchen- und Produktstrategie. (mehr …)

Road2CeBIT 2015: „Success made with IBM“

29. Januar 2015

  • IBM CeBIT-Auftritt mit über 100 Demopunkten zu Themen wie Cloud, Security, Mobile, Industrie 4.0 und CeBIT-Partnerland China
  • Motto "Success made with IBM" beschreibt, wie Unternehmen sich mit IBM Lösungen und Sicherheitskonzepten erfolgreich transformieren
Die CeBIT 2015 rückt immer näher und beschreibt dieses Jahr mit dem Motto „d!conomy“ die Veränderungen, die Informationstechnologie und Digitalisierung auf Gesellschaft und Wirtschaft haben. Diese hat IBM bereits früh erkannt, mit der Kampagne „Smarter Planet“ adressiert und sich seitdem als führender Informationstechnologie-Partner etabliert. IBM zeigt auch dieses Mal Informationen und Demonstrationen zu aktuellen Themen der Informationstechnologie. Vom 16. bis zum 20. März dreht sich in Halle 2 an Stand A10 alles um das CeBIT-Partnerland China, Innovation, Cloud, Big Data & Analytics, Mobile Business, Social Business, Security, Industrie 4.0 sowie Infrastructure. (mehr …)

SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014

20. Januar 2015

  • SAPSAP beschleunigt den Wandel zum Cloud-Anbieter - 2020-Ziel: Versiebenfachung des Cloud-Geschäfts und Gesamtumsatz von bis zu 28 Mrd. €
  • Cloud-Geschäft legt zu – Cloud-Subskriptions- und ­Supporterlöse (Non-IFRS) stiegen im vierten Quartal um 72 %, im Gesamtjahr 2014 um 45 %; Prognose erreicht
  • Auftragsbestand von Cloud-Subskriptionen und ­Support wuchs um 94 % und überstieg zum Jahresende 2,3 Mrd. €.
  • Hohe Nachfrage nach SAP HANA: über 5.800 SAP-HANA-Kunden und mehr als 1.850 Kunden für die SAP Business Suite on HANA
  • Prognose für Software- und softwarebezogene Serviceerlöse erreicht, obwohl sich die Verlagerung von Einmalumsätzen durch Lizenzverkauf zu mehr ratierlichen Umsätzen beschleunigte
  • Prognose für das Betriebsergebnis erreicht, obwohl das Unternehmen seine Kapazitäten für das Cloud-Geschäft beträchtlich ausweitete
  • Ziel ist es, bis 2020 Cloud-Subskriptions- und -Supporterlöse zwischen 7,5 Mrd. € und 8,0 Mrd. € und einen Gesamtumsatz zwischen 26 Mrd. € und 28 Mrd. € zu erreichen (mehr …)

CeBIT 2015: Qlik präsentiert Läsungen zur Datenvisualisierung, Mobile und Self Service BI

20. Januar 2015

  • QlikViewBusiness-Intelligence-Anbieter zeigt gemeinsam mit Partnern umfassendes Lösungsportfolio
Qlik® präsentiert seine Data Discovery Produkte auf der diesjährigen CeBIT unter dem Messeleitthema „d!conomy“. Das Unternehmen zeigt seine Lösungen gemeinsam mit vier Partnern. In Halle 5, Stand C50, können Besucher vom 16. bis 20. März 2015 mehr über Themen wie Datenvisualisierung, Big Data und Data Governance sowie Self Service, Mobile und Social BI erfahren. (mehr …)

Transformation: Die 10 wichtigsten Veränderungen bis 2017

7. Januar 2015

  • SAPImmer mehr Fachbereiche machen „ihr Ding“, wenn es um neue Lösungen geht
  • Jedes zweite Unternehmen wird im Jahr 2018 offene Standards für seine Frameworks nutzen
Die IT-Landschaft der Zukunft wird den IT-Chef dazu zwingen, sich massiv zu verändern. Ansonsten wird ihn der Chief Digital Officer verdrängen. Die wichtigsten Prognosen der Analysten von IDC bis 2017. Die digitale Transformation wirft ihre Schatten voraus: Der IT-Manager wird zum Broker von Services, Produkte gehen längst auch über digitale und mobile Ladentische und riesige Datenmengen (Big Data) schaffen neue Analysemöglichkeiten. Das schafft neue Chancen, birgt jedoch auch Gefahren in sich. Die wichtigsten Veränderungen, auf die sich Unternehmen bis 2017 einstellen müssen: (mehr …)

MEYER & MEYER Holding GmbH & Co. KG nutzt QlikView als Frühwarnsystem im Finanz-Controlling

3. Dezember 2014

  • QlikViewData-Discovery-Plattform sorgt für Kostentransparenz und schnelle Plan-Ist-Analysen in Controlling, Vertrieb sowie Lager- und Transportlogistik
Die Meyer & Meyer Holding GmbH & Co. KG, führender Spezialist für Fashion-Logistik in Europa, setzt QlikView ein, die bewährte BI-Plattform von Qlik® (NASDAQ: QLIK) für die schnelle Erstellung von Guided Analytics. QlikView ermöglicht in den Bereichen Finanz-Controlling,Vertriebs-Controlling, sowie in der Lager- und Transportlogistik aktuelle Plan-Ist-Abgleiche, mehr Kostentransparenz und Flexibilität. (mehr …)

So wird der Kunde zum König: Professionelles Reputationsmanagement für die Hotelbranche

28. November 2014

  • MicrosoftDiese Bewertungen sind öffentlich zugänglich und für Unternehmen entscheidend, um gezielt und schnell auf Kritik reagieren zu können
  • Soziale Netzwerke werden für die direkte Kommunikation von Konsumenten untereinander und zwischen Kunden und Dienstleistern immer wichtiger
Das Kölner Jungunternehmen Reputami analysiert aus öffentlich zugänglichen Daten in den Sozialen Netzwerken Kundenverhalten, -wünsche und -bewertungen. Mit ihren Analysen und Reports hilft das Startup vor allem Hotels bei der individuellen Betreuung ihrer Gäste. Basis für die aufwändige Echtzeitauswertung sind Algorithmen, Standardanwendungen und Datenbanken, die im Rahmen des BizSpark-Programms mit Microsoft Azure gehostet werden. (mehr …)

Wie Big Data im Kampf gegen Krankheiten hilft

26. November 2014

  • SAPMit SAP HANA Predictive Analytics Risiko-Werte berechnen
  • Herzinfarkt ist einer der zehn häufigsten Gründe für eine Wiedereinweisung
  • Das SAP/PHEMI Big Data Warehouse ermöglicht es Unternehmen, auf hunderte verschiedener Informationsquellen zuzugreifen
Personalisierte Medizin für HIV-Patienten oder Wahrscheinlichkeitswerte für einen Herzinfarkt – Big Data-Technologie erzielt genauere Analyseergebnisse und verbessert die Behandlungsmethoden. Tagtäglich jagen Unmengen an Datenströmen durch Netzwerke und Rechenzentren weltweit. Patientenakten, Bildmaterial aus der Radiologie sowie digitale Laborergebnisse – Vor allem im Gesundheitssektor entstehen sehr viele Daten zu Untersuchungszwecken. PHEMI, ein Anbieter von Systemen zur Analyse von Patientendaten, will mit seinen Lösungen die Analyse von Daten vereinfachen. (mehr …)

IBM erweitert Mobilportfolio: Neue Mobile Services, Infrastruktur-Analytics und Desktop-as-a-Service

25. November 2014

  • IBMIBM Mobile Infrastructure Analytics Services ermöglichen eine vollständige Sicht auf eine Mobilumgebung
  • Laut Juniper Research werden bis 2018 die Mitarbeiter in Unternehmen über eine Milliarde eigene Mobilgeräte nutzen
IBM bringt neue Mobil-Services und -Lösungen auf den Markt. IBM Mobile Infrastructure Analytics bietet Unternehmen eine durchgehende Sicht auf ihre gesamte Umgebung. Die Software analysiert, wie Apps von Mitarbeitern und Kunden genutzt werden, und erkennt mögliche Infrastruktur-Probleme, die die Geräteleistung beeinträchtigen könnten. Zudem kündigt IBM einen neuen „Desktop-as-a-Service“ an. Dabei handelt es sich um eine leistungsstarke Desktop-Umgebung für Mobilgeräte, die der Kunde aus der IBM Cloud beziehen kann. (mehr …)

Datengold für jedermann: die BI-Trends 2015

25. November 2014

  • QlikViewCloud-basierte BI-Anwendungen werden 2015 in einem Großteil der Unternehmen ankommen, die Business Intelligence einsetzen
  • Grafiken, die sich je nach gewünschter Information verändern, bilden Vorgänge im Unternehmen detailliert ab
Der Mark für Business Intelligence ist im Umbruch. Interaktive Visualisierung, Self-Service-BI und Cloud-Lösungen liegen im Trend. Auch 2015 wird sich im BI-Markt wieder viel bewegen. Der Anbieter Qlik® hat die wichtigsten Entwicklungen für das neue Jahr identifiziert. (mehr …)

Das Spielfeld für den Mittelstand wird größer

25. November 2014

  • SAPAnders als früher kann Unternehmenssoftware für Prozessinnovationen deutlich schneller eingeführt werden
  • Sind die besten Talente auf dem Arbeitsmarkt gesichert, steht Wachstum auf dem Programm
Mehr als drei Viertel der mittelständischen Unternehmen in Deutschland erwarten eine digitale Transformation der Wirtschaft. Dennoch ist nur in jedem zweiten die Digitalisierung ein Teil der Strategie – vorrangig, um Kosten zu senken. Noch wenig beachtet bleiben Potenziale für Vertrieb, Kundenansprache und die Erschließung neuer Märkte. „Doch die Fachabteilungen drücken zunehmend aufs Tempo“, weiß All-for-One-Steeb-Vorstandssprecher Lars Landwehrkamp. (mehr …)

Partnerschaft hoch drei: Arcplan und LucaNet bündeln Kompetenzen bei Planung, Konsolidierung und Analyse

19. November 2014

  • LucaNetDie LucaNet-Software sei sehr einfach zu handhaben und könne auch von Mitarbeitern ohne IT-Kenntnisse bedient werden
Business-Intelligence-Experte und Konsolidierungsspezialist beschließen strategische Partnerschaft. Für Kunden erschließt sich ein einheitliches System für Planung, Budgetierung, Konsolidierung bis hin zu Reporting und Analyse. Gemeinsam zu leistungsstärkeren Lösungen, effizienteren Geschäftsprozessen und zufriedeneren Kunden kommen: arcplan und LucaNet haben eine strategische und technologische Partnerschaft vereinbart, um diese gemeinsamen Ziele zu erreichen. Der führende innovative Softwareanbieter von Business-Intelligence (BI)- und Planungslösungen arcplan sowie die Experten für Konsolidierung und Finanzplanung von LucaNet begründen eine Zusammenarbeit mit Auswirkungen in verschiedenen Partnerbereichen. (mehr …)

IBM Studie: Der schnelle Vorteil durch Big Data

11. November 2014

  • IBMGeänderte Präferenzen für den Einsatz von Big Data und Analytics Technologien
  • Vom Datenvolumen zur schnelleren Verarbeitung
Gesammelte Rohdaten schneller auswerten zu können, um mit den daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen einen echten Mehrwert zu erzielen – das ist nach einer aktuellen Studie des IBM Institute for Business Value gegenwärtig die treibende Kraft für den Einsatz von Big Data und Analytics. Ziel der Unternehmen ist es, sich dadurch Wettbewerbsvorteile zu sichern. Damit ändert sich der Fokus: Die weltweite IBM Untersuchung hat ergeben, dass nicht mehr die Beherrschung des Datenvolumens und der Datenvielfalt im Mittelpunkt stehen, sondern Fragen der Datenverarbeitungs-Geschwindigkeit und Datenkorrektheit. Für die Studie mit dem Titel „Analytics: The Speed Advantage - Why data-driven organizations are winning in today´s marketplace“ wurden zwischen Juli und August 2014 mehr als 1.000 Business- und IT-Führungskräfte sowie Analysten aus insgesamt 67 Ländern online befragt. (mehr …)

Neue Datenservices aus der Cloud: Mehr Durchblick im Datendschungel

10. November 2014

  • IBMNeue Services aus der Cloud unterstützen Datenspezialisten in Unternehmen, Daten besser aufzubereiten und schneller nutzbar zu machen
Auf der Konferenz IBM Insight 2014 in Las Vegas hat IBM eine neue Generation cloudbasierter Datenservices vorgestellt. Mit ihnen können Unternehmen die Bereitstellung von sicheren und zuverlässigen Daten vereinfachen und automatisieren. Unter anderem ermöglichen Warehouse-Technologien aus der Cloud die schnelle Verfügbarkeit von Daten, um sie beispielsweise in Echtzeit-Analysen einzubinden. Weitere neue Services ermöglichen die schnelle Integration von Analysen in mobile und webbasierte Anwendungen sowie die Verwendung hochwertiger unstrukturierter Daten in IBM Watson-Lösungen. (mehr …)

Infor bringt CloudSuite Business für den Mittelstand auf den Markt

6. November 2014

  • InforInfor CloudSuite Business liefert umfassende und tiefgehende Back-Office-Funktionalitäten für international agierende Mittelständler
Infor bringt mit Infor CloudSuiteTM Business eine benutzerfreundliche, sofort einsetzbare ERP-Cloud-Plattform auf den Markt. Sie hilft, Prozesse im Back-Office zu straffen und tiefen Einblick in alle Facetten des Unternehmens zu nehmen, angefangen von Buchhaltung und Reporting über Personalplanung und Supply-Chain-Prozessen bis hin zu Projekten, Vertrieb und Customer Relationship Management (CRM). Die neue Applikation liefert eine komplette, skalierbare Management-Suite für mittelgroße Unternehmen, die damit weltweit arbeiten können. Infor CloudSuite Business setzt auf den Cloud-Angeboten von Infor auf, die über Amazon Web Services (AWS) bereitgestellt werden. Sie kann über das jüngst eröffnete Rechenzentrum von AWS in Deutschland bezogen werden. (mehr …)

IBM kündigt Cloud-Sicherheitsportfolio für Unternehmen an

5. November 2014

  • IBMIntelligente Werkzeuge zum Schutz von Menschen, Daten und Anwendungen in der Cloud 
  • IBM entwickelt sich zu einem der größten Enterprise-Security-Analytik-Anbieter
IBM (NYSE: IBM) stellt das branchenweit erste intelligente Enterprise-Security-Portfolio zum Schutz von Nutzern, Daten und Anwendungen in der Cloud vor. Die neue Sicherheitslösung erweitert die Potenziale des Einsatzes von Cloud-Lösungen, indem sie wichtige Unternehmensdaten und -anwendungen durch Advanced Analytics infrastrukturübergreifend schützt - egal ob sich diese im firmeneigenen Rechenzentrum, in Public oder Private Clouds oder zwischen Apps auf mobilen Endgeräten bewegen. Damit deckt das Portfolio auch Hybrid-Clouds ab. Das neue Portfolio von IBM bedient die steigende Nachfrage nach Sicherheitslösungen in der und für die Cloud. Stetig kämpfen Unternehmen damit, ihre IT gegen Cyberangriffe abzusichern. Derzeit dauert es in 75 Prozent der Sicherheitsvorfälle Tage, Wochen oder gar Monate, bis diese in Unternehmen entdeckt werden, wodurch der zugefügte Schaden durch Angreifer immens wächst. (mehr …)

Studie von EIU und SAP: Banken fehlen Daten und Analysetools für effektives Risikomanagement

22. Oktober 2014

  • SAPKein ausreichendes Datenmaterial für ein solides Risikomanagement
  • Studie "How Big Data Can Helps Banks Manage Risk"
Über die Hälfte der Führungskräfte im Privatkunden-, Geschäfts- und Investmentbanking verfügt nach eigener Aussage nicht über ausreichendes Datenmaterial, um ein solides Risikomanagement umzusetzen. Das ist das Ergebnis der Studie „How Big Data Can Help Banks Manage Risk”, die von der Economist Intelligence Unit (EIU) durchgeführt und von der SAP SE gesponsert wurde. Die Studie untersucht, wie Banken Big Data einsetzen, um ihr Risikomanagement und ihre Compliance zu verbessern. Sie kommt zu dem zum Schluss: Vier von zehn Bankern haben erhebliche Probleme, vorhandene Risikodaten in verwertbare Informationen umzuwandeln. Der Grund: Es fehlt an den erforderlichen Technologien. Die Studie wurde auf dem SAP Financial Services Forum New York veröffentlicht, das vom 21. bis 22. Oktober 2014 in New York City stattfindet. Durch die fortschreitende Digitalisierung, die Vervielfachung der Kommunikationskanäle und wachsende regulatorische Anforderungen nehmen Volumen und Komplexität von Daten stetig zu. Dennoch haben Banken noch immer nicht genügend Informationen, um ein solides Risikomanagement umzusetzen. 37 Prozent der befragten Banker sind nicht in der Lage, bei Investitionsentscheidungen im Risikomanagement die Bereiche mit der höchsten Rentabilität vorherzusagen. (mehr …)

LUCANET AG JETZT MIT SIEGEL „SOFTWARE HOSTED IN GERMANY“

21. Oktober 2014

  • LucaNetNeues Gütesiegel richtet sich an Software-Hersteller, die per Internet nutzbare Lösungen anbieten.
  • "Software Hosted in Germany"-Siegel vom Bundesverband IT-Mittelstand
“Made in Germany” sollte eigentlich einmal minderwertige deutsche Qualität kennzeichnen. So hatten es sich die britischen Erfinder im 19. Jahrhundert gedacht. Doch das ist lange vorbei. Mittlerweile stehen diese drei Worte international für Wertarbeit und höchste Qualität. In zahlreichen Branchen genießen Produkte aus Deutschland heute einen hervorragenden Ruf. (mehr …)

SAP veröffentlicht Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2014

20. Oktober 2014

  • SAPSAP beschleunigt Wandel zum Cloud-Anbieter mit 41 % Umsatzwachstum in der Cloud und erhöht erneut den Cloud-Ausblick
  • Hohe Marktdurchdringung von SAP HANA
  • Bestätigung der "Run Simple"-Strategie
  • SAP mit schnellstem Wachstum im Bereich Cloud-Unternehmenslösungen: Umsatzerlöse aus Cloud-Subskriptionen und -Support (Non-IFRS) stiegen um 41 % auf 278 Mio. €
  • Starkes Wachstum der Cloud Billings: Berechnete Cloud Billings (Non-IFRS) stiegen um 51 %
  • Ausbau des weltweit größten Geschäftsnetzwerkes: Über 1,6 Millionen Unternehmen betreiben reibungslosen Handel in einem Volumen von fast 600 Mrd. US$
  • Hohe Marktdurchdringung von SAP HANA: Über 4.100 SAP-HANA-Kunden und mehr als 1.450 Kunden für SAP Business Suite on HANA unterstreichen die klaren Vorteile der führenden Plattform für Echtzeit-Unternehmensanwendungen
  • Höherer Anteil der besser vorhersehbaren Cloud- und Supporterlöse: 62 % im dritten Quartal 2014 gegenüber 59 % im Vorjahr
  • Starke SSRS-Gesamterlöse und wachsendes Betriebsergebnis trotz höheren Anteils der Cloudumsätze: Software- und softwarebezogene Serviceerlöse (Non-IFRS) stiegen um 7 % auf 3,6 Mrd. €, Betriebsergebnis (Non-IFRS) wuchs um 5 % auf 1,36 Mrd. €
  • Ergebnis je Aktie (Non-IFRS) stieg um 8 % auf 0,84 € je Aktie
  • Gesamtjahresausblick spiegelt schnelleren Umstieg auf die Cloud wider: Anhebung des Ausblicks für die währungsbereinigten Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und -Support (Non-IFRS) auf 1.040 Mio. € bis 1.070 Mio. €; SAP erwartet nun ein währungsbereinigtes Betriebsergebnis (Non-IFRS) in einer Spanne zwischen 5,6 Mrd. € und 5,8 Mrd. € (mehr …)

Infor erhält Spitzennoten für Business-Intelligence-Lösung

16. Oktober 2014

  • InforBI Survey 14 von BARC sieht Infor innerhalb von vier Vergleichsgruppen in acht Kategorien vorn
  • Anwender nehmen bei der Auswahl von Infor BI ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis wahr
Infor nimmt mit Infor BI Spitzenpositionen im internationalen Branchenvergleich ein: Das belegt die jährliche unabhängige, globale Befragung von BI-Anwendern durch Business Application Research Center (BARC), der BI Survey 14. Unter den Anbietern von Lösungen für ein umfassendes Unternehmensreporting gilt Infor in 13 Kategorien, darunter Produktzufriedenheit, Projekterfolg und Big Data-Analysemöglichkeiten, als führend. Den gesamten Wettbewerb innerhalb der vier Vergleichsgruppen ließ Infor in acht Kategorien hinter sich, darunter Wahrnehmung des Preisleistungsverhältnis und Information Design in den Vergleichsgruppen für große international agierende BI-Anbieter. (mehr …)

Die richtige Strategie für Innovation

16. Oktober 2014

  • SAPViele sogenannte Innovatoren konzentrieren sich darauf, aktuelle Kunden oder künftige Zielgruppen in zukunftsweisenden Marktkategorien nach ihren Wünschen zu fragen und anschließend Produkte zu liefern
Wir zeigen, wie Unternehmen auf Innovation setzen: beim Kundenservice, der Entwicklung von bahnbrechenden Produkten und Dienstleistungen oder über die Logistikkette. Der Begriff Innovation hat sich in den letzten 20 Jahren zum am häufigsten gebrauchten Schlagwort entwickelt. Es wimmelt nur so vor ErklärungenKonferenzenBüchern und Artikeln über Innovation und damit verbundenen Erfolgen und Misserfolgen. Die letzte Debatte, die weltweit Aufmerksamkeit erregte, löste Jill Lepore mit ihrem Artikel The Disruption Machine aus. Darin griff sie die disruptive Innovation an, den Grundstein der modernen Innovationsstrategie. Sie stellte alles in Frage – die Aussagekraft der Forschung, der Fallstudien und der daraus resultierenden Theorien und Prinzipien. Der Schöpfer der Theorie, Clayton Christensen, reagierte sogleich mit einem kurzen und entschiedenen Widerspruch. Leider erklären viele der Theorien nicht, wie Innovationen in der Realität entstehen, sondern nur die Konsequenzen, die sich daraus ergeben. Sie helfen dabei zu verstehen, was passiert ist, erläutern aber nicht, wie man Innovationen in die Wege leitet. (mehr …)

Qlik belegt Platz eins bei Kunden- und Performance-Zufriedenheit in weltweiter Umfrage unter BI-Anbietern

15. Oktober 2014

  • QlikViewEbenfalls Bestnoten in den Kategorien "Produktzufriedenheit" und "Potentielle Kaufabsicht"
  • Qlik nimmt bereits seit sechs Jahren am BI Survey teilgenommen und erneut haben sehr viele Qlik-Anwender das Produkt bewertet
Qlik®, (NASDAQ: QLIK), führender Anbieter von Data Discovery, belegt mit seiner Lösung QlikView® den ersten Platz in den Kategorien „Kundenzufriedenheit“, „Performance-Zufriedenheit“, Produktzufriedenheit und „Potentielle Kaufabsicht“. Dies gilt für den Vergleich mit den großen internationalen Anbietern von Business-Intelligence-Software innerhalb des BI Survey 2014, der weltweit größten unabhängigen Umfrage für BI-Anwender, die vom Business Application Research Center (BARC) durchgeführt wird. Auch in weiteren Kategorien der weltweit größten unabhängigen Umfrage unter Anwendern von BI- und Performance-Management-Software erreicht QlikView Spitzenpositionen in folgenden Kategorien: Wettbewerbsfähigkeit und Potentielle Kaufabsicht unter Dashboard-Anbietern sowie Flexibilität für den Anwender, Potentielle Kaufabsicht und Wettbewerbsfähigkeit unter Anbietern von Visual Discovery. (mehr …)

page  3  of  17